ISA-GUIDE berichtet: Jan Weiler liest am 23. September im Casino Baden-Baden

Das Leben mit dem Pubertier

Jan Weiler lesen macht einfach Spaß, urteilte die „Brigitte“. Jan Weiler zuhören ist wohl noch spannender. Am 23. September (20 Uhr) kommt der Journalist und Erfolgsautor ins Casino Baden-Baden und rezitiert aus seinem neusten Werk „Leben mit dem Pubertier und andere Geschichten“. Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die mit einem Pubertier zusammen leben (müssen). Und an die vielen krass unverstandenen Jugendlichen, denen echt keiner zuhört. Weiler, dessen 2003 erschienenes Buch „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ als erfolgreichstes deutsches Romandebüt der vergangenen 20 Jahre gilt, hält die Pubertät „für die für alle Familienmitglieder schlimmsten und schönsten Zeit“ im Leben eines jungen Menschen. Karten zu 20 Euro (inkl. Casino-Eintritt) sind an der Casino-Reception (täglich ab 14 Uhr), an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen sowie direkt bei ReserviX erhältlich.

Bitte beachten Sie die Einlassbedingungen des Casino Baden-Baden: Mindestalter 21 Jahre, Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepass. Kleiderordnung für Herren: Sakko und Hemd, Krawatte erwünscht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung