ISA-GUIDE berichtet: Lesung mit Elke Krüsmann am 24. Juli im Casino Baden-Baden

Endlich Lady! Älter werden muss nicht beige sein

Elke Krüsmann

Elke Krüsmann

In ihrem Buch „Endlich Lady! Älter werden muss nicht beige sein“ ergründet Elke Krüsmann die Geheimnisse bekannter Stilikonen – aber auch die der vielen unbekannten Gentlewomen, die uns durch Klasse und Souveränität inspirieren. Mit ihrer Lesung am 24. Juli (20 Uhr) im Casino Baden-Baden präsentiert die Journalistin Erkenntnisse, die das Leben entspannter machen: Wer mit gelassener Eleganz älter werden will, braucht kein Botox – nur einen unerschöpflichen Vorrat an klugen Gedanken, sagt die studierte Germanistin. „Man kann in jedem Alter und auf jedem Gebiet, das einen interessiert, noch einmal Debütantin sein“, sagt die Autorin als Fazit ihrer vielen Interviews. Älter werden sei, wie fast alle Dinge des Lebens, eine ambivalente Angelegenheit, ein Phänomen mit positiven und negativen Seiten.

„Am besten kommt man damit zurecht, indem man der Tatsache ins Auge sieht und sich seine gute Laune nicht verderben lässt.“

Karten für 18 Euro (inklusive Casino-Eintritt) gibt es an der Casino Réception, bei Thalia Buchhandlung Baden-Baden, an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen oder direkt unter www.reservix.de.

Beginn um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr mit freier Platzwahl
Eintritt 18 Euro pro Person (inklusive Casino-Eintritt, keine Ermäßigung möglich)

Es gelten die Einlassbedingungen des Casino Baden-Baden

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung