1

Betbull Gruppe wird Partner der FIFA-­Tochter Early Warning System GmbH

Wien, 5. November 2012 – Die Betbull Gruppe und die FIFA-­‐Tochtergesellschaft Early Warning System GmbH (EWS) haben am 10. Oktober 2012 eine Kooperationsvereinbarung zum Schutze der Integrität des Fussballs unterzeichnet.
Inhalt dieser Vereinbarung ist die kontinuierliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zur frühzeitigen Entdeckung von Auffälligkeiten im Bereich von Sportwetten, die Indikator für Spielabsprachen bei FIFA relevanten Sportveranstaltungen sein könnten. Somit leistet die Betbull Gruppe mit ihren Tochtergesellschaften einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Betrug und Korruption im Sport in Zusammenhang mit Sportwetten.
Der Inhalt der Vereinbarung zwischen der Betbull Gruppe und EWS regelt u.a. den Austausch von wettrelevanten Informationen zur Unterstützung der Analyse und Überprüfung von Quotenbewegungen in Bezug auf die von der FIFA veranstalteten Wettbewerbe.
Alexander Leip, geschäftsführender Direktor der Betbull Gruppe, begrüßt die richtungsweisende Kooperation mit der FIFA Tochter EWS: „Als professioneller Wettanbieter haben wir größtes Interesse, eng mit dem Profisport und insbesondere mit dem Profifußball zusammen zu arbeiten. Die Integrität des Sports ist ein hohes Gut, das es ohne Einschränkung aufrecht zu erhalten gilt. Weder der Sport selbst noch wir als Sportwettanbieter können ohne die Integrität des Sports in Zukunft verlässlich und erfolgreich arbeiten. Der Schulterschluss zwischen seriösen Wettanbietern und der FIFA Tochter EWS ist daher für beide ein logischer und erfolgversprechender Weg, jeglichen Betrugsversuchen im Fußball und bei Sportwetten aktiv entgegenzutreten. Wir werden die Vereinbarung mit der EWS daher uneingeschränkt leben“, so Alexander Leip.