1

Derby Day Jackpot geknackt, 967.398,- DM wechseln den Besitzer!

Pferderennen mal anders …

Um 14.30h wurde heute in der Automatenspielbank Marburger Strasse der Derby D – Jackpot geknackt.

Der 64-jährige Berliner konnte sein Glück kaum fassen, als die Maschine bei den fünf Zeitungsymbolen
stehen blieb, die für ihn den Gewinn bedeuteten. Ein Teil des Gewinnes 67.398 DM ließ er sich bar
auszahlen, 20.000,- DM hinterließ er als Trinkgeld für die Angestellten. Von dem Rest des Geldes
möchte er sich ein Traum erfüllen und eine Wohnung kaufen.

Der Derby D – Jackpot wuchs nun schon seit einigen Wochen, doch dem Glückspilz reichten nur 20 Minuten
aus, um Gewinner des Tages zu werden.

Zur Erklärung:

Die Slotmaschinen stellen eine Art künstliches Pferderennen dar. Mit einem Einsatz von DM 1,- hat
jeder Spieler am Potsdamer Platz, als auch im Automatenspiel am Los Angeles Platz die Möglichkeit,
den Derby D – Jackpot zu knacken. Nach Fall des Jackpots sinkt die Gewinnsumme wieder auf den
Ausgangswert von 10.000,- DM.

Leuchten alle Symbole des Jackpots auf (Zeitungssymbole), werden in dem Moment alle übrigen Automaten
gesperrt, um zeitgleiche Gewinne auszuschließen. Ein Rundumlicht auf dem Gewinn-Automaten sowie die
sofortige Mitteilung auf dem digitalen Leuchtschriftband weisen auf den Jackpotgewinn hin.

So auch im Fall des Herrn aus Berlin.

Wie üblich wurde der Gewinn zunächst von einem Techniker und Finanzberater überprüft. Der erste
Gratulant war Herr Langner, der den Gewinner erst mal mit ins Büro nahm, damit er sich langsam an
den Gedanken gewöhnen konnte ab sofort um eine beträchtliche Summe wohlhabender zu sein.

Dort gab es neben Champagner weitere Gratulationen von den Angestellten und viele, viele Fragen …