ISA-GUIDE Jahresrückblick 2010

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Das Jahr 2010 war wie das Jahr 2009 für die meisten deutschen Spielbanken sicherlich nicht das, was sie sich gewünscht hatten. Zwar konnte man in den Spielbanken Raucher ecken und Raucherräume einrichten die aber nicht unbedingt den Rücklauf der Gäste für die Branche brachten. Der Trend im Jahr 2010 zeigte weiter nach unten.

Darüber hinaus macht den Spielbanken in Deutschland das Werbeverbot zu schaffen, was sie gegenüber anderen europäischen Spielbanken-Gruppen nach wie vor ins Hintertreffen geraten ließ. Die Spielbank Spielbank in Waren (Müritz) wurde zum 31. Oktober geschlossen. In Mainz eine neue und moderne Spielbank eröffnet (das alte Casino in Mainz wurde geschlossen), in Berlin gab es ein Umzug Casinos Berlin in einem neuen Standort, bei dem aber kein klassisches Spiel bisher mit angeboten wurde. Der Sprecher der Westspielgruppe nennt als Grund hierfür, dass der Arbeitgeber und der Betriebsrat in Fragen der Videoüberwachung beim neuen Standort nicht einig geworden seien. Die Bremer Spielbank in der Böttcherstraße gehört der Vergangenheit an und zog um in Bremen an der Schlachte. In der gesamten Branche wurde in den Spielbanken umgebaut wie auch in Hannover, Bad Dürkheim, Spielbank Stuttgart die eine neue Lounge eröffnete. Trotzdem konnte der Trend der Abwanderung von den Gästen der Spielbanken in die Spielhallen nicht gestoppt werden.

Die Spielhallen explodierten in den Einzugs Gebieten und boten von der Größenordnung her Räumlichkeiten wie Casinos an. Ausgestattet wurden sie mit den modernsten Spielgeräten die mit den Spielbanken mit halten können. Der Zugang zum Automatenspiel in den Spielbanken wurde in den vorangegangenen drei Jahren durch die Eingangskontrollen (Ausweis Pflicht) erschwert und schreckte nach wie vor viele Besucher ab. In den Spielhallen gibt es keine (Ausweis Pflicht) Eintrittskontrolle. Kein Rauchverbot, fast rund um die Uhr (egal ob Sonn- oder Feiertag) geöffnet und ein guter Service der fast überall soweit geht,nicht-alkoholische Getränke kostenlos anzubieten. All dies sind für viele Besucher wichtige Pluspunkte, denn der Euro sitzt schon lange nicht mehr locker.

Das Internet explodiert immer weiter

Über 4800 Casino/Poker/Sportwetten Anbieter laden Millionen von Spielern rund um die Uhr Spieler ins World Wide Web ein. Das Angebot wird reichlich genutzt, trotz aller Hinweise, dass es sich hierbei um verbotenes Spielen handelt. Wer aber sollte das Tun unterbinden? Anstelle von Kommunikation existiert Konfrontation. Jeder schiebt jedem den schwarzen Peter zu. Es werden immer härtere und schärfere Ge- und Verbote erstellt und am Ende kommt es, wie es nun seit einiger Zeit abläuft; Die Spielszene driftet in das Nirwana des Internet ab. Und hier geht es nun auch nicht mehr „nur“ um Millionenbeträge – nein, es sind Milliarden. Die elektronische Bank ebenfalls meist rund um die Uhr erreichbar erleichtert es hier den Usern, indem problemfrei Geldtransfers überallhin verrichtet werden können.

Zwischenzeitlich ist die Wirtschaftskrise fast überstanden und zeigt laut den Prognosen nach oben, trotzdem haben die meisten Menschen eher weniger Geld zur Verfügung und getrauen sich nicht, dieses unbedingt in den Spielbanken auszugeben. Zudem zeigt der Konsument als solcher ein eher antizyklisches Verhalten. Soll heißen: Geht es wirtschaftlich bergauf, agiert er erst verspätet – setzt die Talfahrt ein, reagiert er auch hier verspätet. Inwieweit man also verlorenes Terrain bei den Besucherzahlen und Umsätzen wieder gut machen kann, steht weiterhin in den Sternen.

Thema Sportwetten, Glücksspielstaatsvertrag

Die Nachrichten des Jahres 2010 waren – wie auch im vorigen Jahr – besonders stark geprägt durch die Themen Sportwetten, Glücksspielstaatsvertrag und Poker. Die nächsten Gesprächen über den Staatsvertrag wurden auf den März 2011 verschoben. Dieses war nicht anders zu erwarten. Inwieweit Änderungen zu erwarten sind wissen nur noch die Götter.

Auf den Seiten der ISA-GUIDE wurden Publikationen, Urteile sowie Gutachten zu diesem Thema veröffentlicht. Die Thematik interessierte die gesamte Leserschaft und war ein Dauerbrenner in den Medien. ISA-GUIDE hielt Sie darüber immer auf dem Laufenden und war in diesem Bereich dank der neuesten Informationen stets aktuell.

Das Pokerspiel 2010

Die „Große Welle“ des Pokerspiels, die bis in den hintersten Winkel Deutschlands reichte, nahm im Bereich der Sachpreis-Turniere 2010 drastisch ab. Gegen Ende des Jahres gab es nur noch vereinzelte Sachpreis-Turniere, von denen niemand mehr groß Kenntnis nahm. Bei größeren Sachpreis Turniere wurden Spiel und Veranstaltungsverbote erlassen.
Seit Jahren beschäftigen auch sich hier die Gerichte mit der Frage „legal oder nicht legal“ und wenn ja, zu welchen Konditionen und Rahmenbedingungen. In den vergangenen beiden Jahren haben die Gerichte sehr hohe Hürden gesetzt, so dass es für viele Anbieter nicht mehr lukrativ ist, solche Turniere zu veranstalten.
Einen herben Rückschlag für alle Pokerspieler gab es in der Schweiz. Zuerst legalisierten sie das Pokerspiel zu festen und klaren Bedingungen. Im Juni 2010 wurde dann das Pokerverbot durch das Bundesgericht (Schweiz) erlassen. Dies bedeutete für viele Pokercasinos , das sofortige aus. Eine eigene Pokerbranche wurde quasi über Nacht elementiert.

In eigener Sache
Reichweite der ISA-GUIDE

Über 65 Millionen deutsche User surfen bereits im Internet und suchen gezielt nach Informationen. Zu den häufigsten Suchbegriffen gehören die Worte Casino, Sportwetten, Poker, Spielbank und Glücksspiel. In diesen Bereichen hat sich die ISA-GUIDE schon lang einen Namen gemacht und wird daher auch weltweit abgerufen. Bei den wichtigen Suchmaschinen Google und Yahoo ist unsere Plattform in der News-Rubrik im Spielbanken-/Casinobereich unter den ersten fünf Anbietern gelistet.

Dabei greifen Internetbesucher aus über 120 Länder monatlich auf den Informationsdienst der ISA-GUIDE zu. 160.000 Besucher monatlich zeigen, dass weltweit eine große Nachfrage an Informationen im Spielbanken- und Casinobereich besteht. Seit Bestehen derISA-GUIDE besuchten nun über 10 Millionen Leser unsere Seiten, um sich über die Spielbanken Deutschlands, Belgiens, Österreichs, der Niederlande, der Tschechischen Republik, Finnlands, Las Vegas, Russlands, der Schweiz und Frankreichs zu informieren.

Europas größtes Informations- Portal im Casino/Spielbanken Recht

Der Informationsbereich – speziell für Casino-Recht – im komplett überarbeiteten europäischen Casinorechtbereich – bietet dem User eine umfassende Informationsquelle aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien. Hans-Joachim Höxter, Spezialist im Casino-Recht, betreut diesen Bereich. Mit der Unterstützung von Fachanwälten und Spezialisten aus den Spielbanken, Casinos und der Sportwettenszene wurden die ISA-GUIDE das Informationsmedium in dieser Rubrik schlechthin.

Zu unseren Spezialisten, die für Sie die gesamte Rechtslage der Branche aufzeigen und darüber schreiben, gehören – RA Dr. Bahr;- Dr. Jörg Hofmann;- Dr. Manfred Hecker; Dr. Wulf Hambach;- Herr Arendt, Rechtsanwalt;- Robert Dübbers, Rechtsanwalt;- Guido Bongers- und Rechtsanwalt Martin Reeckmann;- Rechtsanwalt Dr. Ulf Hellmann-Sieg;- Rechtsanwalt Gero Tuttlewski;- Dr. Michael Winkelmüller;- Rechtsanwalt Ralf Bender;- Jens Leintert, Regierungsdirektor a.D.;- Justin Franssen aus den Niederlanden,- Ewout Keuleers (LL.M), Rechtsanwalt (Brüssel) und Forscher am Zentrum für Computer und Recht (Universität Namur, Belgien) –
– um nur einige zu nennen.

Casino- und Poker Kalender

Unser ISA-GUIDE Casinokalender ist nach wie vor ein Informationsdienst, der täglich stark frequentiert ist. Zwischenzeitlich wurde er europaweit ausgeweitet. Mit einem Mausklick können die täglichen Veranstaltungen unserer Spielbankenpartner abgefragt oder eine tägliche, monatliche oder komplette Übersicht für das ganze Jahr aufgerufen werden. Hier können sich unsere Leser über Baccara, Poker, Roulette, Black Jack oder andere Events informieren. Dieses erleichtert vielen Besuchern das Finden von aktuellen Angeboten der Spielbanken. Alles in Allem wurde der Service für unsere Kunden systematisch und gezielt in allen Bereichen der Casinolandschaft ausgebaut. So ist auch immer der aktuellste und neueste Pokerkalender mit allen Turnieren (weltweit) auf unserer Plattform abrufbar und übersichtlich nach Ländern gestaltet.

Weiterhin können sämtliche Spielregeln, Übersichten aller Spielbanken weltweit sowie Informationen zu 2.000 Casinos aus über 120 Ländern bei ISA-GUIDE abgerufen werden. Das macht die ISA-GUIDE bezüglich der Spielbanken zu einer der größten Datenbanken der Welt.

Fach-Lexikon der Spielbanken/Casinos und Poker

Fachbegriffe und deren Erläuterungen in unserem Lexikon, der Turnierkalender und Portraits von Spielern, Zeitschriften und Verlagen sowie ihrer Partner machten die ISA-GUIDE zu dem, was sie heute ist: eine allumfassende Informations-Plattform für Spielbanken und ihrer Besucher

Unsere Reporter berichten aus der gesamten Spielbankenwelt.

Michael Keiner, Poker Experte, Poker Buch Autor und Poker Experte,- Rainer Gottlieb,- Poker Experte, Markus Golser,- Poker Experte, Joachim Kobs,-
Henry Nowakowsky- und Gast-Autoren schreiben für Sie Reportagen aus der Pokerszene und halten Sie immer auf dem Laufenden

Die Messen in der Casino Landschaft.

Für die ISA-GUIDE stand 2010 eine wesentliche Veränderung auf dem Terminkalender. In London, auf der International Gaming Expo 2010, war die ISA-GUIDE zum zweiten Mal mit einem eigenen Stand vor Ort. Auch 2011 werden wir wieder in London mit unserem eigenen Infostand allen unseren Kunden und Nutzern zur Verfügung stehen.

Jeton Museum

In London auf der International Gaming Expo 2010 wurde die Idee ein Jeton Museum zu gründen geboren. Nach einem Jahr haben wir erreicht, das über 70 Spielbanken Europaweit sowie viele Sammler und Sponsoren sich diesem Projekt angeschlossen haben. Und es kann sich bisher sehen lassen. Fast 2500 verschieden Jetons aus den Spielbanken aus den Jahren von 1832 bis 2011 kann man schon online bei der ISA-GUIDE bewundern. Eine eigene Webseite befindet sich bereits in der Entwicklung.
In London auf der Messe werden wird das das bisherige Ergebnis auf zeigen.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern und Partnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit und freuen uns auf ein neues und erfolgreiches Jahr – 2011. Gemeinsam sind wir stark und können unseren Besuchern das anbieten, was sie sich wünschen: Informationen, Spaß und Unterhaltung. Der Internetmarkt ist die Zukunft, an der keiner vorbei kann und die nur in einer großen partnerschaftlichen Gestaltung Wirkung zeigen wird.

„Nur durch ständige Innovation, Aktualität, Kundennähe sowie eine offene Kommunikation können und werden wir unsere Position als Nr. 1 im Bereich des Casino-Informationsportals in Europa auch in Zukunft halten können.“