Casino Innsbruck feiert 100. Geburtstag von Max Weiler

Ehrung des großen österreichischen Künstlers am 27. August 2010

Am 27. August 2010 wäre der Altmeister der österreichischen Gegenwartsmalerei, Max Weiler, 100 Jahre alt geworden. Grund genug für das Casino und die Stadt Innsbruck, den 1910 in Tirol geborenen großen österreichischen Künstler zu ehren. Um 21.00 Uhr sind alle Casinogäste auf ein prickelndes Gläschen Sekt eingeladen. Anschließend gibt die Kunsthistorikerin Dr. Monika Frenzel einen kurzen Überblick über das Leben von Max Weiler und erzählt von seinen wichtigsten Werken.

Das Casino Innsbruck ist in ganz besonderer Weise mit dem bedeutenden österreichischen Künstler verbunden. Sein Monumentalwerk „Freudige Komposition“ verleiht dem großen Spielsaal eine ganz besondere Atmosphäre.

Max Weiler hat in seinem Leben an die 7.000 Werke geschaffen, davon ca 2.000 Gemälde, an die 4.000 Zeichnungen und über zum Teil großformatige Werke im öffentlichen Raum, zu denen die drei Bilder im Casino zählen. Weiters über 700 Entwürfe, Skizzen und 1:1 Kartons sowie 200 Druckgrafiken.

Die Wandgemälde „Freudige Komposition“, „Goldregen und schwarzer Baum“ und „Introduktion“ für das Casino Innsbruck malte er 1992/93, im Alter von 82 Jahren. Die großformatigen Bilder messen jeweils 3 x 6 Meter.

Über viereinhalb Millionen Gäste besuchten das Casino Innsbruck im Laufe der Jahre und viele bewunderten seither die Kunstwerke des Malers, die sein letztes großes Auftragswerk in Tirol waren und in ihrer intensiven Farbigkeit sein Spätwerk repräsentieren.

Ehrengäste: Landeshauptmann-Stellvertreter Hannes Gschwentner, Vizebürgermeister Franz Xaver Gruber, Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Kunsthistorikerin Dr. Monika Frenzel, Dir. Georg Lamp und Stadträtin Patrizia Moser.