Klassik im Casino – Der Florentiner Saal platzte aus allen Nähten

Klassik im Casino – Der Florentiner Saal platzte aus allen Nähten

Die Matinée der Baden-Badener Philharmonie am 27. April lockte so viele Zuhörer an, dass eilends herbeigeholte Stühle nötig waren, um allen Gästen eine Sitzgelegenheit zu bieten und der Florentiner Saal bis auf den letzten Platz belegt war.

Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Werner Stiefel führte ein glänzend aufgelegtes Orchester die Klavierkonzerte Nr. 4, G-Dur, op. 58 und Nr. 5, Es-Dur, op. 73 von Ludwig van Beethoven auf. Zwei hervorragende Solisten, Toshiyuki Takeuchi aus Japan und Niklas Pokki aus Finnland, riefen mit ihren ergreifenden Interpretationen beim Publikum wahre Begeisterungs-stürme hervor. Langanhaltender tosender Beifall sowohl für das Orchester als auch für die Solisten belohnten alle Beteiligten für ihre großartige Leistung.
Die nächsten Konzerte in der Reihe „Klassik im Casino“ finden am 18.05. (Baden-Badener Philharmonie) und am 25.05. (Jugendorchester Baden-Baden) jeweils um 11. Uhr statt.