ISA-GUIDE berichtet: Spielbanken in Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart ermitteln zum 8. Mal den baden-württembergischen Meister im Poker

Finalrunde vom 4. bis 6. November im traditionsreichen Casino Baden-Baden

Baden-Baden – Zum achten Mal kürt die Baden-Württembergische Spielbanken Gesellschaft den Landesmeister im Poker. Für die Teilnahme an der Finalrunde vom 4. bis 6. November im traditionsreichen Casino Baden-Baden können sich die Freunde des weltweit populären Kartenspiels bei Vorturnieren in den drei Spielbanken Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart qualifizieren. Baden-Baden veranstaltet vom 7. September bis 3. November zehn solcher sogenannten Satellite-Turniere. In Konstanz und Stuttgart findeten am 13, 20. und 27. Oktober jeweils drei dieser Satellites statt, für die ein Startgeld (Buy-In) von 50 Euro (plus 5 Euro Entry Fee) erhoben wird.

Am Finale der Poker-Landesmeisterschaft kann außer den Siegern der Satellite-Turniere Jeder teilnehmen, der 21 Jahre alt ist und die Teilnehmergebühr in Höhe von 1000 Euro (plus 50 Euro Entry Fee) für das Finale bezahlt. Anmeldungen sind in den drei Spielbanken oder online unter www.casino-baden-baden.de möglich. Gespielt wird Texas Hold’em nach dem Freeze-Out-System, das heißt, es gibt kein Limit beim Einsatz und an den Tischen wird solange gespielt, bis nur noch ein Spieler – der Sieger – übrig bleibt. Für ihre Startgebühr erhalten die Spieler 20 000 Turnierjetons, mit denen an den Tischen gespielt wird. 160 Spieler können an der Finalrunde in Baden-Baden teilnehmen und den Titel unter sich ausspielen.

„Poker ist neben Black Jack das beliebteste Kartenspiel in unseren Casinos“, berichtet Otto Wulferding, der Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft. Die Landesmeisterschaft im Poker sei als großes und wichtiges Turnier inzwischen im Terminkalender vieler Spieler aus dem In- und Ausland fest notiert. Auch Turnierleiter Arno Ernst spricht erfreut von der guten Resonanz, die Poker erlebt. „Trotz der regelmäßigen Turniere, die wir das Jahr über unseren Gästen anbieten, wünschen sich viele Pokerspieler diese Landesmeisterschaft als das Highlight des Pokerspiels im Südwesten“, begründet Arno Ernst die Organisation der Titelkämpfe.

Im vergangenen Jahr hatte ein Murgtäler unter dem Pseudonym „Vegas 666“ den Titel und 47 300 Euro gewonnen. Mit 163 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie 15 Re-Entrys war eine Rekordbeteiligung verzeichnet und um das Rekord-Preisgeld von 178 000 Euro gepokert worden.

Termine der 8. baden-württembergischen Poker-Meisterschaft 2016:

Satellite-Turniere:

Casino Baden-Baden: 7., 14., 21. und 28. September, 5., 12., 19. und 26. Oktober, 2. und 3. November (jeweils 19.30 Uhr)

Casino Konstanz: 13., 20. und 27. Oktober (jeweils 19.30 Uhr)

Spielbank Stuttgart: 13., 20. und 27. Oktober (jeweils 19.00 Uhr)

Finalrunde in Baden-Baden: Tag 1A 4. November (17.00 Uhr), Tag 1B 5. November (15.00 Uhr), Finale 6. November (15.00 Uhr)

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung