ISA-GUIDE berichtet: Musik–Kabarettistin Lizzy Aumeier mit ihrem neuen Programm „Ja, ich will!“ am 15. Juli 2016 um 20.00 Uhr im Casino Baden-Baden

Es lohnt sich nicht mehr Geld zu sparen… Aus den aktuellen Scheidungszahlen zu schließen, lohnt es sich auch nicht mehr zu heiraten, oder Kinder in die Welt zu setzen.
Lizzy Aumeiers bizarre Gedankenwelt entführt Sie auf eine witzige und turbulente Reise, von der ersten Verliebtheit bis hin zum Witwentum.
Freuen Sie sich auf die zugespitzte Weltsicht der Oberpfälzer Kabarettistin, musikalische Potpourris sowie ihre bekannten Lieblingsthemen wie Liebe, Männer, Figurprobleme und vieles mehr. Wo Aumeier draufsteht, ist Lizzy drin!
Begleitet wird die einstige Meisterschülerin des Musikkonservatoriums (Kontrabass) von der brillanten früheren Konzertmeisterin der Moskauer Symphoniker, Svetlana Klimova an der Violine und am Klavier.

Beginn um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr mit freier Platzwahl
. Eintritt 20 Euro pro Person im Vorverkauf, 23 Euro pro Person an der Abendkasse
(inklusive Casino-Eintritt, keine Ermäßigung möglich).

Vorverkauf an der Casino-Réception – täglich ab 14 Uhr, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de.

Es gelten die Einlassbedingungen der Spielbank Baden-Baden.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung