ISA-GUIDE berichtet: Comedians Gabi Decker und Jens Westerbeck am 5. Juni im Casino Baden-Baden

Lassen Sie mich durch, mein Mann ist Arzt. Die Gattin und andere schöne Berufe

Gabi Decker und Jens Westerbeck

Gabi Decker und Jens Westerbeck

Gabi Decker und Jens Westerbeck überschütten die Schmuckdesignerinnen der Nation und ihre Kolleginnen aus der Gattinnen-Branche mit Hohn und Spott. Am 5. Juni (20 Uhr) lesen die Comedians aus ihrem Buch „Lassen Sie mich durch, mein Mann ist Arzt! – Die Gattin und andere schöne Berufe“. Darin charakterisieren sie die bekanntesten Gattinnen-Berufe unverblümt und zum Schreien komisch. Achtelprominente Frauen oder sogenannte F-Prominente („F“ für „Frau/Freundin von“) werden spöttisch-böse aufs Korn genommen. Sie beschreiben eine Lebenswirklichkeit zwischen rotem Teppich und Fußmatten mit Sinnsprüchen, die eigentlich zum Weinen ist – wenn sie nicht so verdammt lustig wäre! Es geht um Frauen, die abends auf Kohlenhydrate und tagsüber auf Arbeit verzichten.

Beginn um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr mit freier Platzwahl
Eintritt 18 Euro pro Person
 (inklusive Casino-Eintritt, keine Ermäßigung möglich)
Es gelten die Einlassbedingungen des Casino Baden-Baden.

Karten für 18 Euro (inklusive Casino-Eintritt) gibt es an der Casino Réception, bei Thalia Buchhandlung Baden-Baden, an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen oder direkt unter www.reservix.de.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung