Sinnliche Kunst im Casino – Dolly Buster eröffnete Freitagabend die Ausstellung ihrer Werke

Dolly Buster präsentierte allen Casinogästen am Freitag, 21. Februar 2014 im Casino Seefeld ihre wunderschönen Werke und zeigte sich dabei als sympathischer und unkomplizierter Star. Der Beweis von Dolly Busters künstlerischer Seele wurde auf den Bildern für die Casinogäste sichtbar und ihre Werke fanden regen Anklang.

Robert Frießer, Horst Trefalt und Casinodirektor Ernst Hubmann mit Dolly Buster
Robert Frießer, Horst Trefalt und Casinodirektor Ernst Hubmann mit Dolly Buster
Nachts, wenn andere Ihre Augen pflegen, wird Dolly Buster erst so richtig aktiv. Der Karriere als Darstellerin schon seit Jahren entwachsen, schwingt sie an der Staffelei aus Lust am Malen und zum Entspannen den Pinsel. Dolly Busters Gemälde sind keine erotikfreie Zone. Nackte Brüste, ein nackter Po, rote Lippen und laszive Körper. Aber: „Alles wirkt dezent und sinnlich“, so Casinodirektor Ernst Hubmann.

Zwischen 3.000 und 7.000 Euro muss man berappen, um sich einen echten „Buster“ ins Wohnzimmer hängen zu können.

Ihre Werke sind noch bis einschließlich Freitag, 28. Februar 2014 täglich ab 13.00 Uhr im Casino Seefeld zu bewundern.

Bianca Hilpold
Casinos Austria AG – Casino Seefeld
E-Mail: bianca.hilpold@casinos.at
Homepage: seefeld.casinos.at