Die neue Spielerschutz Rubrik des ISA-GUIDE

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Glücksspiel und die damit oftmals verbundenen Folgen rücken immer mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit und als Europas größtes Glücksspielinformationsportal im Internet obliegt uns hier ein hohes Maß an Verantwortung welchem wir stehts versuchen gerecht zu werden. Mit unserer neuen, in der Signalfarbe orange gehaltenen, Rubrik „Spielerschutz“ können wir nun zum ersten mal konzentriert auf diese Thematik eingehen.

Sie finden in dieser Rubrik nicht nur aktuelle News und Berichte rund um das Thema Spielsucht und Spielsuchtprävention, sondern auch Informationen in welcher Hinsicht Unternehmen und Politik in diesem Bereich bereits tätig sind. Erweitert wird dies in den kommenden Wochen u.a. mit einer Liste zugelassener Fortbildungseinrichtungen für die gesetzliche geforderten Spielerschutzfortbildungen.

Unser besonderer Dank gilt hierbei unserem Ideengeber Roman Neßhold, seines Zeichens Präsident des Instituts Glücksspiel & Abhängigkeit in Salzburg. Das Institut Glücksspiel & Abhängigkeit setzt sich für unternehmerische Verantwortung und den sozial verträglichen Umgang von glücksspielbetreibenden Unternehmen mit deren potentiell suchterzeugenden Produkten ein.

Wir würden uns natürlich freuen wenn sich weitere Einrichtungen und Verbände beteiligen würden.

Sie haben Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung