Durch Langeweile entsteht Blödsinn! – BALLY WULFF Stiftung verschenkt wieder einen Kicker – ISA-GUIDE.de

Durch Langeweile entsteht Blödsinn! – BALLY WULFF Stiftung verschenkt wieder einen Kicker

Berlin, den 09.01.2012.
Mit der Gründung der „BALLY WULFF-Stiftung – zur Unterstützung Neuköllner Kinder“ im März 2011 hat das Berliner Unternehmen sein seit Jahrzehnten praktiziertes soziales Engagement in einer eigenen Stiftung zementiert. Mittlerweile hat es sich BALLY WULFF auf die Fahne geschrieben, jeden Monat ein Spielgerät an einen sozialen Träger zu verschenken. Diesen Monat konnten sich die Kinder der Heinrich-Mann-Schule in der Gerlinger Straße über einen Kicker freuen.

BALLY WULFF-Geschäftsführer Tim Wittenbecher, Pressesprecher Bernhard Eber mit Kindern der 7 Klasse
BALLY WULFF-Geschäftsführer Tim Wittenbecher, Pressesprecher Bernhard Eber mit Kindern der 7 Klasse
Voller Begeisterung stürzten sich die 10 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Heinrich-Mann-Schule auf ihren neuen Kicker und waren von da an wunderbar beschäftigt. „Der Tischkicker ist für uns eine wahre Entlastung, denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass aus Langeweile schnell Blödsinn wird“, erzählt Schulleiter Rudolph Kemmer und fügt hinzu: „Jetzt sind unsere Kinder beschäftigt, bewegen sich und schulen gleichzeitig ihre motorischen Fähigkeiten. Vielen herzlichen Dank dafür!“.

Da kommt die Spende aus dem Hause BALLY WULFF gerade recht, denn die Heinrich-Mann-Schule hat zwar viele motivierte Lehrkräfte und engagierte Elternvertreter, verfügt aber nur über geringe Mittel. Deshalb gibt es kaum Beschäftigung für die Schüler in den Pausenzeiten. Die Elternvertreterin Petra Kernicke spricht von einem großen Gewaltpotential bei den Kindern. Die Eltern versuchen nun, z.B. durch einen Tag der offenen Tür auf die Schule aufmerksam zu machen. Hilfe durch Sach- oder Geldspenden wirddringend benötigt.

BALLY WULFF Stiftung-Pressesprecher Bernhard Eber, Geschäftsführer Tim Wittenbecher und Schulleiter Rudolph Kemmer
BALLY WULFF Stiftung-Pressesprecher Bernhard Eber, Geschäftsführer Tim Wittenbecher und Schulleiter Rudolph Kemmer
Beispielsweise durch den Einsatz von Computern in den sogenannten „Notebook-Klassen“, sollen die Schülerinnen und Schüler für den Sprung in die Zukunft fit gemacht werden. Hierzu Schulleiter Rudolph Kemmer: „Das gesamte Lernen soll so gestaltet werden, dass alle Kinder mit Abschluss der 10ten Klasse einen Schulabschluss bekommen und damit größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.“ Und genau dabei möchte auch BALLY WULFF die Heinrich-Mann-Schule unterstützen. „Gerne ermöglichen wir ihren Schülern ein Praktikum oder bieten sonstige Unterstützung, die wir als Berliner Traditionsunternehmen leisten können. Denn es ist uns sehr wich tig, Kindern in Neukölln aufzuzeigen, wie viel Spaß man an gemeinsamen Aktivitäten haben kann – sei es durch den Kicker, oder durch einen spannenden, praxisnahen Einblick in mögliche Berufswelten.“

Wer die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Mann-Schule unterstützen möchte, kann dies gerne direkt über das Spendenkonto der Schule tun:

Spendenkonto: 6 603 231 830/ Berliner Sparkasse | BLZ: 100 50000

In 2010 wurde von der Geschäftsleitung der BALLY WULFF Entertainment GmbH der Entschluss gefasst, zugunsten der Kinder und Jugendlichen von Neukölln eine Stiftung ins Leben zu rufen und damit die soziale Verantwortung im direkten Umfeld wahrzunehmen. Anlässlich der 60-Jahresfeier des Unternehmens konnte über eine Versteigerung, Spenden und die Verdoppelung des erzielten Betrages durch BALLY WULFF als erste Maßnahmeein Scheck über 31.280,00 € an die Hermann-Sander-Grundschule in Neukölln übergeben werden. Als kontinuierliche Maßnahme spendet die Stiftung monatlich einen Kicker an eine der vielen Neuköllner Jugendeinrichtungen. Diese können sich schriftlich, auch per E-Mail, bei der Stiftung um ein Gerät bewerben. Eine kurze Selbstdarstellung erleichtert die Auswahl. Kontakt: stiftung@bally-wulff.de Die Bally Wulff Entertainment GmbH (www.ballywulff.de) mit Sitz in Berlin ist eines der führenden Unternehmen in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Unterhaltungstechnologie in Deutschland. Das Unternehmen, 1950 gegründet,verfügt über bundesweit 12 Kundencenter und Vertriebsbüros mit rund 250 Mitarbeitern – davon entfallen die Hälfte auf Entwicklung, Produktion und Verwaltung in der Berliner Zentrale am NeuköllnerMaybachufer.
Ansprechpartner:
BALLY WULFF Games& Entertainment GmbH
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard Eber
Maybachufer 48 – 51
12045 Berlin
Tel.: 030-62002-167
Fax: 030-62002-222
E-Mail: b.eber@bally-wulff.de
Internet: www.ballywulff.de
Nina Ahrens
PR/ Marketing
BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH
Maybachufer 48-51
12045 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 – 620 02 231
Fax: +49 (0) 30 – 620 02 222
Mobil: +49 (0) 172 – 547 04 38
n.ahrens@bally-wulff.de
www.ballywulff.de