Insic: Neue Prüfverfahren und OASIS Erweiterung

Mit der Erweiterung der OASIS-Schnittstelle um die Funktion der Batch-Verarbeitung ist es den Nutzern des insic AVS nun möglich, die unterschiedlichen OASIS Prüfverfahren online/batch-frei zu kombinieren. Die OASIS-Checks können unter verschiedenen Bedingungen entweder sofort im Dialog erfolgen oder noch nicht verarbeitete Identitäten in der Nacht gegen die Sperrdatei geprüft werden. Die Initiierung der Sperrlistenprüfung ist so einstellbar, dass erst nach der Bestätigung z.B. der Emailadresse, einer Plausibilitätsprüfung der Bankverbindung oder der postalischen Adresse eine entsprechende OASIS-Abfrage erfolgt. Die Vorprüfung kann über alle insic-Prüfverfahren erfolgen.

Mit Einführung der neuen POSTID Services der Deutschen Post AG erweitert auch die insic ihr Service-Angebot um die drei Verfahren POSTID Card, POSTID Basic und POSTID GwG. Die Prüfung erfolgt per POSTIDENT durch Postfiliale, Videochat und den neuen Personalausweis. Nutzer des klassischen Postident-Verfahrens erhalten die Möglichkeit, dieses abzulösen. Sprechen Sie uns an.

Vorteile mit dem Einsatz der neuen Verfahren:

  • Höhere Privatkundenkonversion durch ortsunabhängige Identifizierung ohne Medienbruch
  • Erweiterung durch neue Identifizierungsmethoden und Anwendungsfälle
  • Hohe Sicherheit durch kontinuierliche Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und – Datenspeicherung ausschließlich in Deutschland
  • Kostenvorteile durch einfache digitale Prozessketten und integrierte Angebote “aus einer Hand”
  • Schnelle elektronische Datenrücklieferung via Auskunftsportal oder automatischer Schnittstelle
  • Investitionssicherheit durch Anbindung an eine Schnittstelle für aktuelle und zukünftige Identifizierungsverfahren
  • Erhöhte Datenqualität durch QR Code auf POSTIDENT Formular

(Quelle: https://www.deutschepost.de/de/p/postident/postid.html)

Sprechen Sie uns an.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung