insic: Neue Prüfverfahren

insic erweitert kontinuierlich die Verfahren zur Prüfung der Identität. Nationale und internationale Regeln erlauben die Prüfung nach vielfältigen rechtlichen Standards.

Die Anzahl der Verfahren im insic Portfolio und deren Verknüpfung über einen offenen Prozess erlaubt ein hohes Maß an Flexibilität.

In Abhängigkeit des anwendbaren rechtlichen Rahmens im nationalen Rahmen stehen folgende Prüfverfahren zur Verfügung:

  • Prüfung Mobilnummer mittels PIN/TAN Verfahren
  • Plausibilitätsprüfung und Umrechnung der Bankverbindung Kontonummer/Bankleitzahl in IBAN/BIC
  • Prüfung der eingegebenen PLZ/Ort Kombination erweiterbar um Straße und Hausnummer
  • Schufa Identitätscheck Premium oder Jugendschutz
  • Schufa Kontocheck
  • 1-Cent Gutschrift/Lastschrift mit Bestätigungscode
  • Prüfung mittels GiropayID Verfahren
  • Postident und e-Postident
  • Identifikation über den Einzelhandel
  • Prüfung per Kamera/Webcam
  • PEP-Prüfung (Political Exposed Person)
  • Giropay Zahlungen mit integrierter Altersprüfung (rechtssicher nach KJM)
  • Paydirekt Zahlungen mit integrierter Altersprüfung
  • OASIS Sperrlistenprüfung

Gerade im internationalen Kontext bieten wir weiterhin an:

  • Prüfung der Identität über Callcredit (UK)
  • Online Prüfung einer Sozialversicherungsnummer
  • Upload von Ausweisdokumenten
  • Upload von Versorger-Rechnungen

Zur Nutzung der unterschiedlichen Prüfverfahren sind zum Teil Vereinbarungen mit dem jeweiligen Diensteanbieter abzuschliessen.

Die Auswahl und die Reihenfolge der Verfahren werden über den integrierten Workflow-Manager speziell für die Anforderungen eines Partners online angepasst. Das integrierte Frontend-Widget verändert sich automatisch entsprechend des Prozessfortschritts und des eingestellten Workflows.

Entsprechend der Entwicklung des rechtlichen Rahmens stellen wir kontinuierlich weitere ID-Verfahren bereit. Sie vermissen den Social Media Check zur automatisierten Unterstützung der Prüfung des wirtschaftlich Berechtigten nach GwG oder die Anbindung an international tätige Zahlungsdienstleister? Sprechen Sie uns an.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung