Neuer Anlauf um B-Casino-Lizenz in Frauenfeld

Im ersten Anlauf ging der Kanton Thurgau bei der Konzessionsvergabe leer aus. Das Projekt in Frauenfeld, das vom Thurgau Tourismus unterstützt wurde, fand beim Bundesrat und der ESBK kein Gehör.

Obwohl man die Chancen als relativ klein einstuft, will Thurgau Tourismus in der kommenden Runde im nächsten Jahr erneut ein Gesuch für ein B-Casino einreichen. Gegenüber der „Thurgauer Zeitung“ hielt Verbandspräsident Christoph Tobler fest, das man die Option für ein B-Casino in Frauenfeld
nicht ausschliessen will, gebe es doch geografisch eine Lücke. Im Verband, so meinte Tobler, sei man aber zurückhaltend, da man die Risiken kenne. Mit Blick auf das Casino in Konstanz hält Tobler den Standort Kreuzungen dagegen für nicht mehr aktuell.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen