Übersetzungsfunktion des ISA-GUIDE ist ein großer Erfolg

Ulli Schmitt
ISA-GUIDE Inhaber
E-Mail: ulli@isa-guide.de


Nach Einführung des Google Translators auf Seiten des ISA-GUIDE nutzen diesen bereits jetzt wesentlich mehr Besucher als wir uns gedacht hatten. Und so wurde auch die Bitte an uns herangetragen den Übersetzer um die ein oder andere Sprache zu erweitern. Diesem Ansinnen sind wir natürlich gerne nachgekommen, und so können Sie die Seiten des ISA-GUIDE nicht nur in englisch, französisch, griechisch, italienisch, russisch, spanisch und tschechisch sondern nun auch in niederländisch, norwegisch, schwedisch, finnisch, portugiesisch, polnisch und dänisch übersetzen lassen. Somit stehen nun sieben weitere Sprachen zur Verfügung!

Die Übersetzung selbst wird in Echtzeit von Google Translate übernommen. Sobald Sie rechts eine Sprache ausgewählt haben, wird die gesamte Seite sowie der gesamte Inhalt des ISA-GUIDE in die Zielsprache übersetzt. Und zwar solange bis Sie die Echtzeitübersetzung, oben in der Google Translate Leiste, wieder deaktivieren oder „deutsch“ als Zielsprache wählen.

Auch hier wieder der Hinweis das dieser Dienst, wie jede computerunterstützte Übersetzungsmethode, ihre Grenzen hat. Da die Technik auf einer statistischen Übersetzungsmethode beruht, sind nicht alle Übersetzungen perfekt. Dennoch reicht die Übersetzungsqualität, wie uns die unzähligen Zuschriften unserer Leser bestätigten, mehr als aus um den Sinngehalt eines Artikels zu ermitteln.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung