Casino Innsbruck: Business Bestseller Seminar mit Anja Förster

Die Quer- und Vordenkerin hält am 4. Dezember 2014 Abendvortrag im Casino Innsbruck

(Foto: Anja Förster)

(Foto: Anja Förster)

Wenn es um Wirtschaft und Management geht, gibt Anja Förster auf Fragen von heute Antworten von Morgen. Wer heute in die Menge ruft „Hört auf zu arbeiten!“, macht sich zumindest bei Unternehmern nicht unbedingt beliebt. Dennoch verpasste Anja Förster ihrem neuen Buch gerade diese Aufforderung als Titel.
Hört auf zu Arbeiten! Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt. Weshalb tun in der heutigen Zeit so viele Menschen nicht das, was ihnen das Gefühl gibt, voll in ihrem Element zu sein? Stattdessen überwiegt Tag für Tag die solide, zuverlässige, effiziente Routine. Anja Förster zeigt, wie Sie die Begeisterung für die Arbeit wiederentdecken können. Sie erzählt, wie Unternehmen die Arbeit fördern können, die im Wettbewerb um die Zukunft einen strategischen Unterschied macht, und wie Sie die Grundprinzipien Ihrer Arbeit endlich ins 21. Jahrhundert bringen.

Anja Förster, Keynote Speakerin und Business-Querdenkerin, gehört zu einer neuen Generation von Vordenkern in Wirtschaft und Management. Zu ihren Kunden zählen die Führungsetagen vieler DAX-Unternehmen, Mittelständler und Global Player. Internationalität und interdisziplinäres Arbeiten ziehen sich durch den Lebenslauf der studierten Wirtschaftswissenschaftlerin.

Das 90-minütige Impulsseminar beginnt um 19.30 Uhr im Casino Innsbruck. Anmeldungen und Informationen online auf http://innsbruck.casinos.at.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung