Kabarett mit Andy Sauerwein Der Kleinkunst-Award Gewinner gastiert am 23.10.2013 im Casino Innsbruck

Andy Sauerwein, der Gewinner des ersten Casino Innsbruck Kleinkunst Award kehrt am 23. Oktober im Glücksjahr 2013 mit seinem aktuellen Jazzkabarett „Sauerwein macht lustig“ auf seine glückbringende Bühne zurück.

SAM Diskret beobachten, um dann öffentlich auszuschlachten – das ist Sauerweins Devise. Hochmusikalisch und zutiefst kritisch ist der vieldekorierte Preisträger, wenn er rotzfrech über den Rassismus bei Hundebesitzern lästert. Unterhaltsam und nachdenklich macht er, wenn er über Mitfahrgelegenheit Mohammed berichtet und sich selbst einen Bombengürtel für die nächste Kreuzfahrt wünscht. Als ehemaliger Klosterschüler weiß Sauerwein zu genau, was die Kirche braucht: mehr Weihrauch. Virtuos greift er in die Tasten, er flirtet mit dem Publikum, um dann festzustellen: Es passen ohnehin nicht alle in sein Hotelzimmer.

Sauerwein hat Lehramt studiert, um dann gerade noch rechtzeitig den Absprung zu schaffen. Jetzt ist er vernünftiger Kabarettist, musikalischer Pianist und anerkannter Scherzkeks. Andy Sauerwein ist Preisträger der Krefelder Krähe und des Würzburger Kulturpreises, Gewinner des Innsbrucker Kleinkunstawards und der seltenen Ennser Kleinkunstkartoffel. Sein nächstes Ziel hat er auch schon vor Augen: Die St. Ingberter Pfanne – dann kann er darin seine Kartoffel backen.

Ticketreservierung online auf innsbruck.casinos.at, Tel.: 0512-587040-112. Das Kabarett-Ticket zu 31 Euro inkludiert die Vorstellung, ein prickelndes Glas Sekt zum Empfang und Begrüßungsjetons im Wert von 10 Euro.

Carina Mauthner, Tel.: 0512-587040-110, E-Mail: carina.mauthner@casinos.at, www.innsbruck.casinos.at

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung