DSI beschlagnahmt Vermögenswerte von Glücksspiel-Webseiten

Das Department of Special Investigations (DSI) macht mit einer ungewöhnlich arbeitsreichen aktiven Woche von sich Reden.

pp Bangkok. Neben der Beschlagnahme einer Handvoll wertvoller Kraftfahrzeuge hat das DSI diese Woche gegen sechs Glückspiel Webseiten ermittelt.

Dabei wurden rund 20 Personen als mutmaßliche Buchmacher gefunden und vorerst festgenommen. Dabei konnte die Strafverfolgungsbehörde gut zehn Millionen Baht an Vermögenswerten beschlagnahmen. Diese Mittel stammten von den Konten der 20 Personen, die das DSI als Buchmachern identifiziert hatte.

Die DSI behauptet, dass diese Buchmacher mehrere illegale Online-Casinos und Wettbüros betrieben, bei den man Wetten für den Profifußball platzieren konnte.

Wie die Nation berichtet, war es nicht einfach an die Buchmacher heranzukommen. Sie hatten regelmäßig ihre Konten gewechselt und neue Konten eröffnet. Die alten Konten wurden jeweils nach nur wenigen Monaten von den Buchmachern wieder geschlossen.

Dadurch brauchte die DSI eine ganze Weile, um den Buchmachern überhaupt auf die Schliche zu kommen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung