Teuerstes Hotel der Welt in Las Vegas eröffnet

Das Casino von<br>Steve Wynn Das teuerste Hotel der Welt steht ab sofort in Las Vegas. Der US-Investor Steve Wynn eröffnete in der Nacht zum Donnerstag sein neues Mega-Hotel, dessen Bau 2,7 Mrd. Dollar (2,1 Mrd. Euro) gekostet hat. Das bedeutet eine Million Dollar für jedes der gut 2.700 Zimmer.

Deren Eröffnungspreis für die betuchte Kundschaft liegt bei 329 Dollar pro Nacht. Alle, die das Angebot derzeit nutzen, mussten vorher allerdings ihre Fotoapparate und Kameras abgeben. Der 63-jährige Wynn will somit das Geheimnis des Gebäudes zumindest noch einige Tage erhalten.

Spektakulär ist vor allem die Architektur des Hotels, das sich hinter einer Art künstlichem Berg voller frisch gepflanzter Koniferen verbirgt. Außerdem gibt es einen 30 Meter hohen Wasserfall zu bewundern. Marmorböden sind eine Selbstverständlichkeit. Zudem gibt es moderne Designermöbel, kunstvoll gestaltete Wände und mindestens zwei große Flachbildschirme in jedem Zimmer, einer davon steht im Bad. Die Eröffnung des Hotels erfolgte kurz vor den Feiern zum 100. Geburtstag der Gründung von Las Vegas am 15. Mai.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen