Casino-Angestellte müssen sich wiegen lassen – ISA-GUIDE.de

Casino-Angestellte müssen sich wiegen lassen

Ein Glücksspielunternehmen in den USA wird angeklagt, weil es sein Barpersonal wiegen will. Wer dem Casino zu schwer ist, kann seinen Job verlieren.

Die Betreiber eines Casinos in Atlantic City im US-Staat New Jersey wollen ihr gesamtes Bedienungspersonals wiegen lassen. Wer mehr als erlaubt zunimmt, soll laut Nachrichtenagentur AP für die Dauer einer Abmagerungskur suspendiert werden. Reduziert der Angestellte sein Gewicht in diesr Zeit nicht ausreichend, soll ihm fristlos gekündigt werden. Ein 34-jähriger Bewerber hat daraufhin Klage wegen Diskriminierung eingereicht, wie berichtet wurde.

Das Hotel- und Glückspielunternehmen «Borgata» in Atlantic City beschäftigt 160 Barfrauen und 50 Barmänner. Die Frauen, die «Borgata Babes» genannt werden, müssen laut AP während der Arbeitszeiten besonders knappe Kostüme tragen.

Körpergewicht als Markenzeichen

Das Casino hat erklärt, die Gewichtsregeln schützten ein Markenzeichen des Unternehmens. Ausnahmen sollen laut einem Sprecher nur im Fall einer Schwangerschaft gemacht werden – oder wenn Angestellte die zusätzlichen Kilos medizinisch erklären können. Ein Sprecher des Klägers kritisierte, dass das Gewicht kein Kriterium für die Arbeitsleistung eines Barmanns sei. Die Vorschrift des Casinos verstoße gegen die Bürgerrechte, die im US-Bundesstaat New Jersey garantiert würden