Saarbrücken: Spielbank steigert Einnahmen

Die Spielbank Saarbrücken hat ihre Bruttoeinnahmen im vergangenen Jahr deutlich steigern können.
Mit 38,9 Millionen Euro waren es elf Prozent mehr als 2003. Davon kassierte das Saarland 24 Millionen Euro als Abgabe.

Im Saarland gibt es mit den Casinos in Perl-Nennig und in Saarbrücken zwei Roulette-Spielstätten und mehrere Dependancen für das Automaten-Spiel. Die so genannten „einarmigen Banditen“ erwirtschafteten laut Spielbank im vergangenen Jahr etwa 90 Prozent der Einnahmen.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen