Elton John zufrieden mit Las Vegas-Show

Hamburg – Sir Elton John ist mit seinen Show-Auftritten in der amerikanischen Casino-Stadt Las Vegas zufrieden. „Ich mache das nicht des Geldes wegen“, wehrt er ab und verweist auf den künstlerischen Anspruch seiner Show. „Ich habe mir vorgenommen, hier etwas zu bewegen, sprich das Niveau von Vegas anzuheben“, sagte der für seine schillernden Auftritte mit häufigen Kostümwechseln bekannte Star der „Financial Times Deutschland“ am 29. September 2004.

„Normalerweise fliege ich jeden Tag durch die Weltgeschichte, bin heute hier, morgen da, und das ist auf Dauer nicht gesund. Da lobe ich mir einen geregelten Tagesablauf, wie ich ihn jetzt habe: Die Show endet um 21.15 Uhr, dann esse ich zu Abend und gehe um 23.00 Uhr ins Bett“, sagte der Künstler im Interview. Seine Kostüme seien weniger „exaltiert“ als früher. „Ich bin jetzt 57, und die Zeit für verrückte Sachen scheint irgendwie vorbei. Mehr als in dieser Show geboten wird, ist nicht drin. Ich bin ja nicht Britney Spears“.

Elton John hatte nach US-Medienberichten im vergangenen Jahr einen Drei-Jahres-Vertrag über 75 Show-Auftritte in Las Vegas unterzeichnet. Demnach soll er für die Auftrittsserie über 50 Millionen Dollar erhalten.