Erstes Casino in Thüringen – Nur noch zwei Bewerber für Erfurter Spielbank

Die Entscheidung für die erste Spielbank in Thüringen rückt näher. Nach Informationen von MDR 1 RADIO THÜRINGEN sind nur noch zwei von ursprünglich sechs Interessenten im Rennen. Dabei handele es sich um Bewerber aus Österreich und Deutschland. Deren Angebote würden derzeit von Wirtschaftsprüfern begutachtet. Der Wettbewerb für das Casino in Erfurt war in ganz Europa ausgeschrieben worden.

Einnahmen gehen zum Teil an Freistaat

Die Landesregierung hatte im Februar angekündigt, dass die Spielbank noch in diesem Jahr eröffnet werden soll. Geplant ist, sie in einem Erfurter Hotel zu errichten. Mit dem Casino können dann auch die Thüringer ihr Glück beim Roulette, Black Jack oder Poker versuchen.

Nach dem Thüringer Spielbankengesetz gehen 30 bis 60 Prozent der Bruttoeinnahmen an das Land. Die Gelder sollen der Ehrenamtsstiftung zufließen und für gemeinnützige Zwecke verwendet werden.