Roy Horn befindet sich in einer Spezialklinik

New York – Zehn Monate nachdem er bei einem Tigerangriff nur knapp mit dem Leben davon kam, wird der Magier Roy Horn jetzt in einer Spezialklinik für Gehirnchirurgie behandelt. Fachärzte des Craig Hospitals in Denver (US-Staat Colorado), das auf komplizierte Gehirn- und Rückenmarkoperationen spezialisiert ist, haben den 59-Jährigen in den letzten Tagen gründlich untersucht, berichtete der örtliche TV-Sender 7NEWS am Freitag.

Der Sprecher des Magierduos Siegfried & Roy, Dave Kirvin, wollte nur bestätigten, dass sich Horn nach einer längeren Rehabilitationsphase zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus begeben hat. Einzelheiten zur voraussichtlichen Dauer des Klinikaufenthaltes oder zur Art der Therapie, nannte Kirvin nicht.

Horn begann fünf Monate nach dem Angriff eines seiner weißen Tiger, in dessen Folge er nach einem schweren Blutverlust einen Schlaganfall erlitten hatte, im März mit intensiven Rehabilitationsübungen. Dabei steht ihm der Trainer des querschnittsgelähmten Schauspielers Christopher Reeve zur Seite. Im Mai war der Dompteur und Zauberer zum ersten Mal wieder kurz in einer TV-Show zu sehen, als er eine Fernsehserie über die Tiere der nach der Tigerattacke eingestellten Siegfried & Roy Show ankündigte.

Im Herbst will Horn nach einer Ankündigung auf der Webpage der beiden Las-Vegas-Stars in einem ausführlichen Fernsehinterview über den Tigerangriff und vor allem über seine Genesung berichten. Den Zuschlag für das Interview, das der Sender NBC ausstrahlen will, bekam die Journalistin Maria Shriver. Sie ist die Ehefrau des Hollywood-Stars und Gouverneurs von Kalifornien Arnold Schwarzenegger.