70 Jahre Spielvergnügen – Casino Salzburg feiert am 1. Juli 2004

Casino Salzburg feiert am 1. Juli 2004. Ein Fest für alle Sinne erwartet Casinogäste am 1. Juli 2004, wenn das Casino Salzburg seinen 70. Geburtstag feiert. Ab 19.30 Uhr kann man mitfeiern: Nach Champagner-Empfang und Eröffnung der Swarovski-Ausstellung „The magic of crystal“ präsentiert die Modeschule Hallein innovative Kreationen. Im Roten Salon spielt man anschließend zugunsten der Aktion „Penta Petalouda“ und unterstützt damit Schmetterlingskinder. Eine geschichtsträchtige Ausstellung kann zur selben Zeit im Palmensalon besichtigt werden.

Vervollständigt wird diese „Soiree der Sinne“ ab 21.30 Uhr durch eine fulminante 3D-Lasershow vor dem Schloss Klessheim. Für die musikalische Untermalung sorgt an diesem Abend Alberto Rigotti. Um 23.00 Uhr findet das Fest seinen offiziellen Abschluss mit einer weiteren Performance der Modeschule Hallein. Der Ticketpreis beträgt Euro 35 im Vorverkauf, Euro 45 an der Abendkasse (beides ab 12.00 Uhr im Casino) und beinhaltet neben Champagner, Fingerfood und Cocktail auch ein Swarovski Damengeschenk sowie Begrüßungsjetons im Wert von Euro 25.

Wer an diesem Tag nicht in Salzburg ist, kann die Feierlichkeiten auch online mitverfolgen: Casinos Austria überträgt live ab 19.30 Uhr auf http://live.casinos.at.

Ein Blick zurück

Vor 70 Jahren kam die Kugel ins Rollen: Aus 17 Bewerbern für die erste Casino Konzession in Österreich wurde eine Gruppe ausgewählt, die sich am 3. Jänner 1934 als Österreichische Casino AG konstituierte.

Dann ging es Schlag auf Schlag: In Baden wird das Kurhaus adaptiert und am 12. April mit sechs Roulette-Doppeltischen und fünf Baccara-Tischen eröffnet. Das Mirabell-Casino in Salzburg nimmt seinen Betrieb am 1. Juli mit sieben Spieltischen auf. Am 22. Dezember 1934 wird schließlich auch der Spielbetrieb in Kitzbühel eröffnet.

Bis zur Erreichung der heutigen Zahl von zwölf Casinos dauerte es aber noch eine Weile: Erst mit der Eröffnung des Casino Innsbruck im Jahr 1992 war das Dutzend komplett.

Die Geschichte des Casino Salzburg

Am 1. Juli 1934 eröffnete das Casino Salzburg als zweiter Ganzjahresbetrieb zunächst als Casino Mirabell den Spielbetrieb. Während des zweiten Weltkrieges wurde das Casino geschlossen, im Juli 1950 wieder eröffnet. Die später notwendige Erweiterung der Räumlichkeiten verlangte nach einem Wechsel des Standortes. Neues Quartier wurde deshalb 1977 das Café Restaurant Winkler auf dem Mönchsberg mit Blick auf die Festspielstadt.

Steigende Besucherzahlen und die kontinuierliche Erweiterung des Spielangebotes führten im Jahre 1992 zu einer Vergrößerung des Casinos. Das „Ausweichquartier“ im Schloss Klessheim fand bei den Gästen soviel Zustimmung, dass Casinos Austria beschloss, den Casinostandort dort zu belassen.

Kontakt: Casinos Austria AG

Mag. Agnes Niemiec