Las Vegas feiert in 12 Monaten am 15. Mai 2005 seinen 100. Geburtstag

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Mit Zahlreichen Events und Veranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfinden werden, wird die „Glücksspiel Metropole“ ihrem Ruf als Touristenattraktion gerecht.

Bereits am 31. Dezember 2004 wird ein Feuerwerk, dass von seiner Größe her kaum zu überbieten sein wird, auf dem Las Vegas Strip den Geburtstag einläuten.

Der absolute Höhepunkt der Festaktivitäten wird am 15. Mai starten. In der ganzen Stadt und in den Casinos wird der 100. Geburtstag dann gebührend gefeiert. Geplant ist das die größte und längste Geburtstagstorte der Welt (über 53 Tonnen) die festlich geschmückte Fremont Street säumen soll.

Bekannte Bands und Sängern werden am 4. Juli 2005 den Las Vegas Boulevard in eine musikalische Bühne verwandeln.

Las Vegas wurde 1905 gegründet und im Jahre 1911 wohnten 1.500 Einwohner in dieser Stadt. 1935 wurde der Hoover Damm gebaut und die Menschen strömten in die Region. Die Geschichte der Stadt als Spielerparadies und Amüsiermetropole (ISA CASINOS Reportage Las Vegas), begann 1931 als das Glückspiel legalisiert wurde. Luxushotels wie das El Cortez, das El Rancho Hotel und das Last Frontier entstanden Anfang der 40er Jahre. Das berühmte Flamingo Hotel, das heute noch auf dem Las Vegas „Strip“ steht, wurde im Jahr 1946 vom Gangster „Bugsy“ Siegel gebaut. In den 50ern Jahren sorgten Frank Sinatra und das „Rat Pack“ für Aufruhr. Caesar’s Palace wurde 1966 als das erste echte Themen-Hotel am „Strip“ eröffnet.

Heute bietet Las Vegas mit mehr als 130.850 Hotel- und Motelzimmern weltweit die größte Bettenkapazität an. Im Jahr 2003 besuchten 35,5 Millionen Besucher die Spielermetropole. Die Einnahmen aus dem Glückspiel beliefen sich auf 6,1 Milliarden US Dollar. Las Vegas weist heute über eineinhalb Million Einwohner auf – mehr als fünfmal soviel wie zu Beginn der 70er Jahre.