Tiefrote Zahlen in der Wiesbadener Spielbank

Gast gewinnt beim Black Jack knapp 300.000 Euro

Ein Wochenende mit tiefroten Zahlen erlebte das Casino der Landeshauptstadt:

Grund dafür war ein Geschäftsmann, der in den letzten Tagen beim Black Jack die unglaubliche Summe von knapp 300.000 Euro gewann.

Ganz lässig betrat der Rheinländer am Freitagabend zum ersten Mal die Spielbank
Er setzte sich an einen der Black Jack Tische, begann zu spielen und gewann 80.000 Euro.
Das war ihm anscheinend noch nicht genug:

Am Samstag versuchte der Geschäftsmann erneut sein Glück und erleichterte das Casino nochmals um 180.000 Euro.

Auch am Sonntag beehrte der Rheinländer die Spielbank – sein Gewinn diesmal: 36.000 Euro.
„Dieser Gast hat das Glück wahrlich gepachtet. Wir können kaum die neugierigen Zuschauer, die das Spiel verfolgen, zurückhalten. Alle sind total fasziniert,“ so der Saalchef, der das Spektakel über alle drei Tage verfolgt hatte.

Ob sich Spielbank-Geschäftsführer Klaus Gülker wünscht. Dass der neue Gast das Casino wieder besucht, bleibt allerdings unbekannt.

Quelle: Presse, Kerstin Peterson