Spielbank Wiesbaden: „Tanz in den Mai“? Wohl eher ein „Tanz auf dem Vulkan“!

An Tanz in den Mai hat in der gestrigen Hexennacht wohl keiner der 60 Teilnehmer am € 200 Montagsturnier der Pros gedacht. Bereits am frühen Nachmittag war auch dieses Turnier wieder restlos ausgebucht. Beim Kampf um die letzten Plätze hatten sich teils dramatische Szenen abgespielt, denn obwohl viele der Pokerspieler noch den langen Deep-Stack-Sunday des Vortages in den Knochen hatten, wollten alle unbedingt auch beim Wiesbadener Profi-Montag wieder mit dabei sein. Das Tanzbein konnten gerne andere schwingen.

Für viele von ihnen ging es neben dem stattlichen Preisgeld auch um die wichtigen Punkte für die Wiesbadener Over-All-Wertung. So auch für Gerd Wandel, einem der Wiesbadener Urgesteine. Beim Deep-Stack am Vortag noch ganz vorne mit dabei und in der Over-All auf Platz 10, kämpfte er gestern wie ein Löwe um ein weiteres gutes Resultat. Letztlich ermangelte es ihm aber etwas an Fortune, sodass er sich bereits weit vor den Geld- und Punkterängen verabschieden musste.

 M. Diwo (4), T. Vernisoglou (1) und Frank Herrmann (3)
M. Diwo (4), T. Vernisoglou (1) und Frank Herrmann (3)
Das nötige Quäntchen Glück dagegen hatte – wie in den vergangenen Wochen bereits des Öfteren – Daniel Lange. Dieses Glück und seine beeindruckende Turnierbilanz haben ihm den Beinamen „der Serientäter“ eingebracht. Im richtigen Leben Buchmacher von Beruf, verrechnete er sich aber gestern am Finaltisch bei einer Hand so entscheidend, dass für ihn nur noch Platz 5 heraussprang. Mit etwas mehr als 1.000 Euro und der Poolposition in der Over-All war er aber trotzdem sehr zufrieden und wechselte nahtlos an einen der gestern sechs Cashtables.

Da der Wonnemonat Mai mittlerweile schon zwei Stunden alt war und es die restlichen vier Turnierspieler auch noch an die Cashtables zog, einigte man sich kurzerhand auf einen Pari-Deal, aus dem mit leichtem Chipvorteil der sympathische Grieche T. Vernisoglou als Sieger hervorging.

Das € 75 Turnier am heutigen Dienstag, dem 1. Mai muss leider ausfallen, da die Hessische Spielordnung am „Tag der Arbeit“ den Croupiers das Arbeiten verbietet. Ab Mittwoch aber geht’s dann wieder mit einem € 100 Turnier weiter. Für alle Wiesbadener Turniere kann man auf www.spielbank-wiesbaden.de die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich online per Bankkarte oder Kreditkarte noch schnell einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino. Solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und das jede Nacht bis 4 Uhr morgens!


Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 30.04.2012:

1. T. Vermisoglou (GR) 2.300,- Deal
2. NN 2.300,- Deal
3. Frank Hermann (D) 2.300,- Deal
4. M. Diwo (D) 2.300,- Deal
5. Daniel Lange (D) 1.060,-
6. NN 940,-
7. NN 300,-

Die Pokernacht in Zahlen:

138 Pokerbegeisterte
20:00 Uhr Turnierbeginn
200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
62 Turnierspieler
6 Turniertische
12.400* Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/10 und 10/10 (Omaha)
2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2

Turnierleiter: Gerard Szabo