Grand Casino Baden expandiert nach Liechtenstein

Positiver Konzessionsentscheid für Casino-Projekt „Vaduzerhof“

Baden, 1. Februar 2012
Die Regierung von Liechtenstein hat die Konzession für die erste Spielbank des Landes der Casino Vaduzerhof AG erteilt. Das Grand Casino Baden wird im Auftrag der Gesellschaft die Spielbank im Neubau des „Vaduzerhof“ in Vaduz bauen und betreiben. Die Spielbank rechnet mit rund 100’000 Besuchern und einem Bruttospielertrag von rund 20 Mio. CHF jährlich.

Die Expansion der Stadtcasino Baden AG als Muttergesellschaft des Grand Casino Baden steht im Einklang mit ihrer Strategie, die umfassenden Spielbanken-Kompetenzen und die Erfahrungen des Grand Casino Baden als grösste Schweizer Spielbank breiter zu nutzen und abzustützen. Anfangs Januar hatte die Stadtcasino Baden AG bereits die Übernahme des Casinos Davos bekanntgegeben.

In Vaduz sollen 150 Geldspielautomaten und sieben Spieltische im Grand Jeu einen Bruttospielertrag von ca. 20 Mio. Franken und über 100 Arbeitsplätze bringen. Im Neubau des „Vaduzerhof“ entsteht überdies ein Hotel mit Gastronomie, Konferenzräumen und Wellness im gehobenen Bereich. Mit geschätzten 100’000 Besuchern und Steuereinnahmen inklusive Geldspielabgabe von mittelfristig rund 7 Mio. CHF pro Jahr wird das Casino einen messbaren Mehrwert für die Liechtensteiner Wirtschaft schaffen und dem Tourismus zusätzliche Impulse vermitteln.

Kontakt:
Peter Blöchlinger
Dr. iur. Rechtsanwalt
Stadtturmstrasse 17, Postfach 160
5401 Baden
T +41 56 221 02 62 F + 41 56 221 19 14
bloechlinger@ebp-law.ch

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen