ISA Umfrageauswertung im Juni

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Bei einer [key:ISA] CASINOS-Umfrage im Juni wurde deutlich, dass für 44,06 % der Umfrageteilnehmer der Service wichtigster Faktor ist, um ein Casino zu besuchen.


Die Befragten hatten die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Antworten zu wählen und abzustimmen. Nach dem „Service“ in den Casinos erhielten die Spiele Roulette, Poker, Black Jack und Baccara eine „Zweitplatzierung“. 29,55 % der Befragten wählten diese Gründe, um ein Casino zu besuchen. Damit zeigt sich, dass das „lebendige Spiel“ nach wie vor nichts von seiner Attraktivität verloren hat.


An dritter Stelle stand für die Befragten die Kommunikation in den Spielbanken an oberster Stelle. 16,89 % suchen den Dialog in einem ordentlichen und gepflegten Ambiente.


Weit abgeschlagen war die Bewertung der Frage nach den Automatenspielen. Lediglich 5,54 % halten diese Spiele für so lobenswert, um ein Casino aufzusuchen. Grund für die schlechte Bewertung mag die Tatsache sein, dass viele Spielbankbesucher das Automatenspiel von einem eigentlichen Casinogang trennen.


Die Nähe eines Casinos war für die Wenigsten Grund genug, mal „reinzuschauen“. Knappe 3,96 % führten diesen Grund als maßgeblich an.


Flair und das lebendige Spiel sind immer noch klare Favoriten, die einem Casinobesuch Anreize verleihen. Das Automatenspiel erfährt eine immer deutlich werdende Trennung zum üblichen Betrieb der Casinos. Grund hierfür mag auch die Verfahrensweise im Betrieb der beiden Spielbereiche sein. Beim Automatenspiel wird bekanntlich keine Eintrittskontrolle vorgenommen, dagegen müssen die Besucher eines Casinos ihren Ausweis vorlegen.

Offensichtlich vollzieht die Mehrzahl der Interessierten hier ebenfalls die deutliche Trennung. Entfernungen spielen heutzutage auch keine große Rolle mehr, man sucht sich die Bereiche aus, an denen man sich wohl fühlt. Und vor dem Hintergrund der „Globalisierung“, die sich sicher auch auf den europäischen Spielbetrieb auswirkt, muss angenommen werden, dass potente Kunden den Blick ins Ausland nicht scheuen, um dort auch ein Casino zu besuchen.


Insgesamt beteiligten sich 387 Teilnehmer an der Umfrage im Juni.