Das Ring Casino am Nürburgring trägt seinen Namen nicht umsonst

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Werner Ring, Technischer Leiter der Spielbank Bad Neuenahr fand durch einen glücklichen Zufall zu Hause in einer Truhe tausende von Dias und Negative vom Nürburgring die sein Vater gemacht hatte. Unter anderem stellte er einen Super 8 Film ein den sein Vater Willi Weber der auch langjährig im Casino Bad Neuenahr tätig war, auf seiner Webseite ein. ISA-GUIDE nahm diese Gelegenheit war, um mit Werner Ring über die Gemeinsamkeiten- Motorsport und Casino zu reden.

ISA-GUIDE, Chefredakteur Reinhold Schmitt: Wie lange sind sie in der Spielbank-Branche tätig?

Werner Ring: Seit 35 Jahre bin ich als Angestellter der Spielbank Bad Neuenahr tätig – seit 20 Jahren in der Position des Technischen Leiters, verantwortlich für das Live Game und auch das Automatenspiel.

ISA-GUIDE, Schmitt: Wann und wo begannen sie den Beruf als Croupier und was wurde daraus?

Werner Ring: Man sagt „der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“: Die Spielbank Bad Neuenahr galt schon immer als attraktiver Arbeitgeber. Mein Vater und einige Verwandte waren hier schon seit Jahrzehnten erfolgreich tätig. Kein Wunder, dass ich während meines Wehrdienstes, den ich in Adenau als Grafiker im Druckerei-Zug der Bundeswehr absolvierte, bald als Roulette-Aushilfscroupier in der Spielbank Bad Neuenahr begann.
Meine beruflichen Pläne warf ich über Bord, als man mir eine Festanstellung anbot. Ich habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut und mir macht die Arbeit in diesem außergewöhnlichen Arbeitsumfeld, das stets für Abwechslung sorgt, auch nach 35 Jahren noch große Freude.
1990 – gerade einmal 36 Jahre alt – machte die Geschäftsleitung mich zum jüngsten Technischen Leiter der Branche. Die inzwischen geltenden wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen machen diese Tätigkeit nicht leichter, doch hier kommen mir sicher meine 20jährige Erfahrung und ein gutes Kollegen-Team zu Gute.

ISA-GUIDE, Schmitt: Was fasziniert sie an Ihrem Beruf?

Werner Ring
Werner Ring
Werner Ring: Als aktiver Croupier gefielen mir der direkte Service am Gast, die Arbeit im Team und auch der ständige Wechsel zwischen Roulette, Black Jack und Baccara. Auch Sonderaufgaben wie die Ausbildung von Kollegen, die Überarbeitung von Spielregeln, Vorbereitung und Einführung neuer Spielangebote und Turnierformate (Baccara, BJ und American Roulette), PR-Auftritte (z.B. bei Gottschalk, Jauch, Biolek, u.a.) sorgten für Spaß, Abwechslung sowie neue Herausforderungen.
Als Technischer Leiter sind es vor allem konzeptionelle Aufgaben,die diese ansonsten eher organisatorische Tätigkeit so interessant machen: Vor Zeiten die Unterstützung bei der Entwicklung des aktuellen Receptionssystems, das heute in den meisten deutschen Spielbanken im Einsatz ist oder auch die Mitwirkung an Planungen und Reorganisationen von Spielbanken wie Schwerin, Warnemünde, Berlin oder im letzten Jahr das Ring Casino am Nürburgring.

ISA-GUIDE, Schmitt: Wie sieht so ein Tagesablauf bei Ihnen aus?

Werner Ring: Unregelmäßig, selten planbar, dafür sehr facettenreich – an 300 Tagen im Jahr, oft mehrmals täglich zwischen 8 Uhr morgens und Mitternacht bin ich in Büro und Betrieb. Der Spagat zwischen den Kernzeiten der Verwaltung und des Spielbetriebes stellen schon eine besondere Herausforderung dar.
Als oberster Dienstleister gilt es stets Gäste- und Mitarbeitergespräche, Gästekorrespondenz, Sperr,- und Berichtswesen, Lieferanten- und Handwerkerkontakte zeitnah zu erledigen.
Bei personellen Engpässen gehört auch ein Einsatz als Saalchef oder Tischchef zu meinen Aufgaben.

ISA-GUIDE, Schmitt: Wie kamen sie dazu eine eigene Webseite zu kreieren?

Werner Ring: Im Sommer 2009 fielen mir zufällig Tausende Dias und Negative in die Hände – Motorsportaufnahmen vom Nürburgring, die mein 1988 verstorbener Vater Jahre zuvor gemacht und penibel katalogisiert hatte.
Meine berufliche Nähe zum Nürburgring, wo unsere Gesellschaft erst im letzten Jahr in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke ein modernes, mit allen branchenüblichen Spielangeboten ausgestattetes Themen-Casino (www.ring-casino.de) eröffnet hatte, brachte mich auf die Idee, dem Nürburgring und meinem Vater eigens eine Website zu widmen und diese seltenen Zeitdokumente in einer Web-Galerie allen Freunden des Motorsports zugänglich zu machen.
Heute enthält diese Web-Galerie unter www.race-photos-online.de mehr als 5.000 Motorsportfotos aus den schönsten Jahren des Nürburgrings und anderer europäischer Rennstrecken.

ISA-GUIDE, Schmitt: Wie verbinden sie Beides?

Werner Ring: Beides verbinden ist nur schwerlich möglich, deshalb wird erst das Eine dann das Andere erledigt! Nach Mitternacht ist die beste Zeit um ungestört Negative und Dias zu scannen, Bildanfragen zu beantworten und meine Website zu optimieren. Zurzeit plane ich die Neugestaltung meiner Website und widme mich verstärkt dem Thema „Webdesign“. Da ich dabei oft die Zeit vergesse, trifft es sich gut, dass mir vier oder fünf Stunden Schlaf genügen, um am nächsten Morgen wieder fit für wichtigere Aufgaben zu sein.

ISA-GUIDE, Schmitt: Herr Ring, ich danke Ihnen für das informative und offene Gespräch.