Geldstrafen für US-Casinos

In den Vereinigten Staaten sind insgesamt drei Casinos mit Geldstrafen belegt worden. Die drei Casinos, nämlich das Borgata Casino , das Trump Taj Mahal und das Tropicana Casino, müssen zusammen $ 155.000 an Strafe zahlen, weil sie minderjährigen Spielern den Zutritt und das Spielen in ihren Räumlichkeiten erlaubt haben. In den USA werden meist erst Spieler ab 21 Jahren, teilweise sogar erst ab 25 Jahren in Casinos hereingelassen.

Den größten Teil der Strafe, $ 105.000, muss das Borgata, unter anderem Austragungsort der WPT Borgata Open, tragen, da einem 19 Jahre alten Spieler erlaubt wurde, mehr als ein Jahr lang an Pokerturnieren und Cashgames teilzunehmen, ohne dass sein Ausweis kontrolliert worden war. Im Zeitraum von August 2005 bis September 2006 verspielte der junge Amerikaner insgesamt $ 9.000 an Poker- und Blackjack-Tischen des Casinos. Erst beim elften Besuch des Spielers fiel der Schwindel auf. Darüber hinaus muss das Casino noch $ 75.000 zahlen, weil ein 16 Jahre alter Teenager für sich und seine Freunde ungehindert an der Bar des Casinos alkoholische Getränke kaufen konnte. Der Zustand der Jugendlichen fiel erst auf, als die Gruppe alkoholisiert durch das Casino wankte. Für das Borgata ein schwerer Image-Schaden, da man bisher eigentlich für das Programm „Zero Tolerance“ bekannt war und verstärkt auf minderjährige Spieler geachtet hatte. Im Rahmen dieses Programms werden unter anderem Dealer und andere Casinomitarbeiter mit $ 50 belohnt, wenn sie einen minderjährigen Casinobesucher identifizieren.

Die beiden anderen Casinos wurden mit den Geldstrafen belegt, weil es einer Gruppe von (zu) jungen Leuten möglich war, mehrere Male an den Slotmachines ihrer Häuser zu spielen. Das Trump Taj Mahal muss nun eine Strafe von $ 40.000, das Tropicana immerhin $ 10.000 berappen.

Die minderjährigen Spieler wurden nur bemerkt, weil Kontrolleure der Division of Gaming Enforcement (DGE) den Casinos routinemäßig einen Besuch abstatteten. Während dieser Kontrolle fielen die Jugendlichen den Prüfern auf.

Das Problem der minderjährigen Casinobesucher ist auch in Deutschland bekannt. In unseren Gefilden verläuft allerdings die Alterskontrolle etwas anders und dadurch genauer. Während in den USA die Kontrolle erst stichprobenartig an den Casinotischen erfolgt, wird in Deutschland und in vielen anderen europäischen Ländern der Ausweis der Casinobesucher schon am Eingang zum Casinobereich kontrolliert, sodass derartige Zwischenfälle eigentlich ausgeschlossen werden können.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen