Achtsechs ist neuer Poker-Champion von Baden-Württemberg – ISA-GUIDE.de

ISA-GUIDE berichtet: Achtsechs ist neuer Poker-Champion von Baden-Württemberg

Der 39-Jährige aus Baden-Baden gewinnt nach einem 5-Way-Deal 43.840 Euro – Rekordbeteiligung an der 9. Landesmeisterschaft mit 211 Poker-Faces

Baden-Baden – Der neunte Pokermeister von Baden-Württemberg nennt sich Achtsechs. Nach mehr als 18 Stunden Spieldauer stand der 39 Jahre alte Stammgast am frühen Montagmorgen im Casino Baden-Baden als neuer Titelträger fest. Beim Finale im neuen Eventbereich der traditionsreichen Spielbank in der Kurstadt hatte er die besten Karten. Achtsechs machte mit seinen letzten verbliebenen vier Konkurrenten einen Deal und kassierte am Ende das Preisgeld von 43.840 Euro. Mit 211 Teilnehmern und 42 Re-Entrys verzeichnete die von der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft erneut hervorragend organisierte dreitägige Poker-Finalrunde wieder eine Rekordbeteiligung. Im Finale am Sonntag wurde um das Rekordpreisgeld von 253.000 Euro gepokert.

Der neue Baden-Württembergische Pokermeister.
20 von 98 Spielern am Freitag sowie 22 von 113 Spielern am Samstag schafften den Sprung in die Finalrunde am Sonntag. Vizemeister wurde Memo6Z, der das Turnier bereits zwei Mal für sich entscheiden konnte. Er konnte ein Preisgeld von 29.820 Euro einstreichen.

Für den Chipleader vom Freitag Matt Damien reichte es noch auf den siebten Platz, wohingegen Achtsechs, der als Chipleader in das Finale ging, seine gute Ausgangssituation nutzen konnte und sich den Titel sicherte.

„Wir erlebten Pokerrunden auf höchsten Niveau. Für mich waren dies die spannendsten und außergewöhnlichsten Pokermeisterschaften von Baden-Württemberg“, bilanzierte Turnierleiter Arno Ernst vom Casino Baden-Baden. Eine solch große Nachfrage habe er nicht erwartet. „Dies zeigt jedoch, dass Poker bei unseren Gästen in den drei baden-württembergischen Casinos sehr beliebt ist und die Spieler das Ambiente und den Verlauf der Runden in den staatlichen Spielbanken schätzen.“

Poker wird von der landeseigenen Spielbanken-Gesellschaft in den drei Casinos in Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart angeboten. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer an den neunten Poker-Meisterschaften hatte sich in so genannten Satellite-Turnieren in den drei staatlichen Spielbanken für das Finale qualifiziert. Viele der mehr als 2800 Besucher im Casino Baden-Baden beobachteten am Wochenende das spannende Geschehen an den Tischen der Pokermeisterschaft.