Las Vegas macht dem Times Square Konkurrenz – ISA-GUIDE.de

Las Vegas macht dem Times Square Konkurrenz

Die Wüstenmetropole startet mit großer Silvester-Feier ins Jahr 2007

Bisher haben Fernsehstationen in den USA nur live vom Time Square in New York berichtet und der ganzen Nation das neue Jahr verkündet. Wenn die Live-Übertragung beendet war, fing an der Westküste aufgrund der Zeitverschiebung die Party gerade erst richtig an. Dieses Jahr wird erstmals auch aus diesem Teil der USA – aus Las Vegas – live und ausführlich im Fernsehen übertragen. In der Wüstenmetropole steigt an der Fremont Street die große America’s Party – in jedem Fall die wärmere Alternative zu New York. Die führende Satelliten-Fernsehstation Direct TV sendet viereinhalb Stunden lang von der Mega-Party auf dem Sender 101 mit Live-Schaltungen in den Big Apple und zwei weitere Städte in den USA.

Die populäre Musikshow des Senders CD USA präsentiert auf zwei Bühnen bekannte Bands wie Chicago, Five for Fighting, OK GO, Rockstar Supernova oder All American Rejects. Das ganze Spektakel wird auf einer überdimensionalen Leinwand übertragen.

In der Silvester-Nacht wird die Fremont Street in Downtown Las Vegas zu einer riesigen Party-Meile. Karten gibt es für umgerechnet rund 60 Euro.

Auch der berühmte Las Vegas Strip wird für den Verkehr gesperrt. Um Mitternacht wird der Himmel über der Wüste mit einem großen Feuerwerk erleuchtet, dass von den Dächern mehrerer Hotels gezündet wird. Danach ziehen die meisten Besucher weiter in einen der unzähligen Clubs, um das neue Jahr zu feiern.

Im Pure Nachtclub im Caesars Palace zum Beispiel gibt Britney Spears eine Party. Mehr Infos unter www.purethenightclub.com. Auch der Tryst Nachtclub im Wynn Las Vegas, das Tangerine im TI, die Ghost Bar im The Palms und viele mehr locken mit „New Year’s Eve Specials“.