Der Bluff zum Sonntag: Spielbank Hamburg bittet zum Five o’clock Poker – ISA-GUIDE.de

Der Bluff zum Sonntag: Spielbank Hamburg bittet zum Five o’clock Poker

Hamburg, 27. September 2006. Ab 1. Oktober 2006 lädt die Spielbank Hamburg je-den Sonntag sowie an Feiertagen zu Jedermann-Pokernachmittagen ein. Diese Five o’clock Turniere beginnen jeweils eine halbe Stunde nach dem Check-In (16.30 Uhr) um 17.00 Uhr. Das Antrittsgeld (Buy-In) beträgt 100 EUR (inkl. 10 EUR Taxe). Insgesamt können maximal 30 Pokerfreunde an drei Tischen ihr Glück bei Zwilling oder Royal Flush versuchen. Anmeldungen unter Telefon: 040/450 176 0.

Jeder Teilnehmer erhält vor Beginn des Turniers für das geleistete Buy-In Turnierjetons im Wert von 3.000 EUR. Es gibt keine Rebuys. Gespielt wird ein No-Limit Freeze-Out-System, wobei Small und Big Blind gemäß Time-Table gesteigert werden. Sämtliche Buy-Ins werden an die Sieger ausgezahlt. Das Preisgeld verteilt sich je nach der An-zahl der Mitspieler. Es gelten die in der Spielbank Hamburg üblichen Spielregeln und Turnierregeln für ein Freeze-Out Turnier für Texas Hold’em Poker.

Mit dem neu eingerichteten Poker-Contest reagiert die Spielbank Hamburg auf die große Nachfrage nach spielerischen Poker-Turnieren, die Poker zu einem beispiello-sen Boom verhelfen: Das Deutsche Sportfernsehen überträgt Pokerwettbewerbe mit großem Erfolg sogar live. Der Online-Versandhändler Amazon wirbt derzeit massiv damit, alles für das Pokerspiel zu bieten: Vom Spielchip bis zum Kartenset.