Gästebetreuung und das Lebend-Spiel sind das neue Konzept der Casinos Austria AG

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Easy Roulette, Sit&Go und Guest Relation.

ISA-CASINOS unterhielt sich im Casinos Salzburg – Schloss Klessheim- mit Christian Schütz und Helga Medlitsch , Vertrieb/Lebendspiel über die neuen Aktivitäten der Casinos Austria AG. Als eines der wichtigsten Punkte stand die Gästebetreuung auf dem Plan des Unternehmens. Auch der Trend des populären Pokerspiels wird stark in allen Häusern berücksichtigt und gefördert.

Lebend Spiel

Der Trend geht seit einigen Jahren ununterbrochen hin zum Automatenspiel und weg vom „Lebend Spiel“. „Die Casinos Austria wird aber weiterhin alles tun um das Spiel um Poker, Baccara, Roulette und Black Jack weiter zu pflegen und zu verstärken“, so Helga Medlitsch
Vertrieb/Lebendspiel, gegenüber ISA-CASINOS.

Helga Medlitsch:

„Unter anderem haben wir mit der Einführung von „Easy Roulette“ den Gästen eine Möglichkeit gegeben, Ihre Einsätze beim klassischen Roulette auch mittels Touch Bet zu tätigen. Die Easy Roulette-Geräte werden von den Gästen gerne angenommen, wie das Beispiel im Casino Salzburg zeigt. Durch den Sichtkontakt zum Croupier wird der Gast ins Spielgeschehen am Tisch eingebunden; ein bequemer Sitzplatz ist ihm bei Easy Roulette garantiert. Ein weiteres Plus: Der Gast kann vor jedem Spiel entscheiden, an welchem Roulettetisch er gerne spielen möchte.“

Easy Roulette

Das Herz der Easy Roulette-Anlage ist ein klassischer Roulettekessel mit 37 Zahlen (0-36). In diesem Kessel werden die Gewinnzahlen entweder traditionell durch einen Croupier oder automatisch durch Einblasen einer Kugel mittels Luftdruck ermittelt. Die Gewinnzahlen werden in elektronischer Form an die Eingabebedienteile übertragen. Diese können in fast beliebiger Anzahl angeschlossen werden. Die Spielteilnehmer platzieren ihre Einsätze über Plasma Touch Screens (Touch Bet) und nehmen auf diese Weise am Spiel teil. Es besteht die Möglichkeit, sich bei jedem Spiel mit einem anderen, ans System angeschlossenen Roulettekessel zu verbinden.
Die Spielabsage („Rien ne va plus“) wird elektronisch gesteuert. Nach dem Fallen der Kugel wird für jedes einzelne Easy-Roulette-Bedienteil, den klassischen Spielregeln entsprechend, der erzielte Gewinn mittels Software gesondert festgestellt, und auf das „credit“-Konto des jeweiligen Spielgastes aufgebucht.
Durch diese neue Spielform, die eine Symbiose aus moderner Technik und klassischem Spiel darstellt, sollen neue Gästesegmente angesprochen werden. Bestehenden Kunden soll durch die elektronische Form der Spielteilnahme ein zusätzlicher Anreiz für Casinobesuche gegeben werden.

Sit&Go

Die Pokerwelle steht erst vor dem Beginn in Europa. Man sieht es an den Teilnehmern der WSOP in Las Vegas wie ein Trend immer weitergeht und nicht abbricht. Die Turniere in den Häusern der Casinos Austria’s sind weit über die Grenzen Europas bekannt und alle großen Events, wie die Europameisterschaft oder anderer bekannte Turniere wie im Casino Bregenz, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch auf diese Zielrichtung, zur Erhaltung des „Lebend-Spiels“, hat sich die Unternehmungsgruppe eingestellt. Es gilt nicht das Motto „Mit Poker kann man nichts verdienen“, sondern „Poker zieht Publikum in das Casinos und belebt es“. Die Übertragungen im Fernsehen steuern kräftig dazu bei.

Am 8. September startete in allen österreichischen Casinos Sit&Go – Texas Hold`em für Newcomer.

Gespielt wird jeden Freitag von 21 bis 24 Uhr. Dieses spezielle Spielangebot für Poker-Einsteiger ist vorerst bis Ende Oktober geplant.
Der Einsatz pro Spiel und Teilnehmer beträgt 25 Euro und kann auch in Begrüßungsjetons geleistet werden. Der Gast bekommt dafür eine bestimmte Anzahl von speziellen Sit&Go-Jetons. Sobald sich eine Runde von zehn Teilnehmern eingefunden hat und 225 Euro (nach Abzug der Taxe) im Pot gelandet sind, beginnt das Spiel.

Sit&Go wird nach einem festgelegten „Timetable“, bei dem die Limits sukzessive erhöht werden, gespielt. Die Partie dauert ca. 45 -60 Minuten.
Es wird somit jene Situation simuliert, die vielen Pokerinteressierten aus den Fernsehübertragungen bestens bekannt ist! (Final Table-Atmosphäre eines Pokerturniers)
Der Gewinner erhält 50%, Zweit- und Drittplatzierter gewinnen je 30% bzw. 20% des Pots. Für jedes Royal Flush gibt’s einen zusätzlichen Jackpot in Höhe von 777 Euro.

Eine weitere Verbesserung im Poker-Cashgame-Angebot sind neue, deutlich niedrigere Limits (3/6; 4/8, etc.) sowie eine geänderte Taxierung.
Mit den neuen Rahmenbedingungen ermöglichen wir unseren Gästen die Spielteilnahme mit deutlich weniger Grundkapital als bisher.
An den ersten beiden Freitagen der Sit&Go-Aktivitäten haben 1.772 (!!!) Teilnehmer in 12 Casinos ihr Glück versucht. Die bisherigen Rückmeldungen der Gäste sind ausgezeichnet.

Guest Relation

Eine qualitativ hochwertige, individuelle Betreuung der Gäste ist für CASAG die Voraussetzung für eine gute und andauernde Beziehung zu den Gästen. Um diesen für das Unternehmen so wichtigen Aufgabenbereich noch besser abdecken zu können, wird künftig die neue Abteilung Guest Relation eine zentrale Rolle bei der Entwicklung eines neuen Konzeptes für eine umfassende Gästebetreuung spielen und damit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung in dem Unternehmen leisten.

Ziel ist es, den Gästen umfassende Informationen anbieten zu können. Mit typisch österreichischem Charme soll eine echte Wohlfühlatmosphäre aufgebaut werden. Als Anlaufstelle für Anfragen, Beschwerden und Reklamationen sollen möglichst alle Gästewünsche erfüllt werden, keine Fragen sollen unbeantwortet bleiben.

ISA-CASINOSwird sie darüber weiter auf dem Laufenden halten.