ISA-GUIDE berichtet: Désirée Nick liest aus ihrem Buch „Neues von der Arschterrasse“

Die „Urmutter aller Comedians“ gastiert am 23. April im Casino Baden-Baden

Sie bezeichnet sich als „Urmutter aller Comedians“, die 25 Jahre Showbusiness „überlebt“ hat, noch immer gesund und nicht magersüchtig und nur ein „klitzekleines bisschen“ operiert sei. Désirée Nick (57), die Ex-Religionslehrerin, liest am 23. April (20 Uhr) im Casino Baden-Baden aus ihrem neuen Buch „Neues von der Arschterrasse“. Wie immer spitzzüngig, schonungslos und treffsicher! Mit Aussagen wie „Früher haben Hausfrauen Kuchen gebacken und Orgasmen simuliert, heute haben wir Orgasmen und simulieren, dass wir Backen können“. In ihrem neuen Buch verrät die in Berlin geborene Bestseller-Autorin, wie die innere Schönheit der äußeren angepasst wird, wie man Outdoor-Sex vermeiden, die Lügen des EX anprangern und Blind Dates outsourcen kann. Beim Auftritt von Désirée Amneris Saskia Pamela Aida Nick, die eine klassische Ballett- und Schauspielausbildung hinter sich hat und sowohl an der Deutschen Oper, wie im Pariser Lido getanzt hat, erleben die Gäste viel mehr als eine Lesung. Man darf gespannt sein auf ein Meet & Greet, eine hautnahe Begegnung, eine Autogrammstunde, Fotos und Plaudereien mit der Entertainerin, Schauspielerin und Autorin – Désiree Nick.

Karten zu 20 Euro (inkl. Casino-Eintritt) sind an der Casino-Reception (täglich ab 14 Uhr), bei der Thalia Buchhandlung Baden-Baden, an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de erhältlich.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung