6. offene Hamburger Poker-Frühjahrs-Stadtmeisterschaft – 72.000, – € Preisgeld

6. offene Hamburger Poker-Frühjahrs-Stadtmeisterschaft – 72.000, – € Preisgeld (D)

„Ihr braucht einfach mehr Tische“, war der eindringliche Appell der jeweils 54 Teilnehmer am ersten, dem Pot-Limit Tag, wie auch am folgenden Spread Limit Turnier tags darauf.

Preisgelder von jeweils 36.000, – € winkten als Lohn auch für diejenigen, die nur noch über die Warteliste, genannt „Leiter der Hoffnung“, einen Platz an den sechs mit jeweils neun Mitstreitern besetzten Pokertischen im Saal III der Spielbank Hamburg ergattert hatten.

Am ersten Tag (Start 20.00 Uhr) nach sechs Stunden Turnierzeit, davon fast zwei am Final Table, war Thang Duc Nguyen (Sieger des Sommerturniers 2001) der strahlende Sieger gegen Herrn Tzokev, einem respektablen Gegner aus Berlin. Die beide teilten sich ein Preisgeld von rund 19.000, – €.

Am zweiten Tag (Start 18.00 Uhr) war ein Paar 10 mit der sechsten Karte das gewinnbringende Blatt des Dänen Jürgensen gegen seine attraktive, hervorragend agierende Kontrahentin aus Vietnam, Michelle Sit. Herr Jürgensen gewann ein Preisgeld in Höhe von 12.040 €.

Auch gesehen unter den Teilnehmern: Die ehemaligen deutschen Pokermeister Ahmet Koc und Wolfgang Kopp sowie bekannte Namen wie Dr. Schwarzer, Minh Thanh Pham, Mohammad Fiorouzi, Poul Erik Nielsen und Hamid Kharratian, die sich bis 5.00 Uhr an den Cash Game Tischen spannende Spiele lieferten.

Die Teilnehmer wurden wie gewohnt während der Turnierveranstaltung mit Softgetränken, einem Buffet in der Turnierpause und einer Mitternachtssuppe kostenlos bewirtet.

Attraktive Sachpreise für die höchsten Blätter des Turniers bilden den Rahmen für ein immer beliebter werdendes Nord-Derby in der Pokerszene.

Quelle: Mathias Reineke, Michael Huxholl

Turnierleitung Spielbank Hamburg

Übrigens, die nächsten Turniere finden statt am:

28./29. Juni 2002 – Sommerturnier

25./26. Oktober 2002 Herbstmeisterschaft

Wir freuen uns auf Sie!