Polizei auf Phuket kann 40 illegale Spielautomaten für zwei Millionen Baht sicherstellen

Die Polizei von Phuket ist auf der Jagd nach dem Besitzer von 40 illegalen Spielautomaten, die gestern in einem kleinen Ferienhaus auf Phuket entdeckt wurden.

Die Eigentümerin eines kleinen Ferienhauses auf Phuket hatte gestern die Polizei informiert, nachdem sie in dem von ihr vermieteten Haus auf der Yaowarat Straße gleich 40 illegale Spielautomaten entdeckt hatte.

„Die Eigentümerin des Grundstücks hatte uns informiert, nachdem sie die Spielautomaten in dem von ihr vermieteten Ferienhauses entdeckt hatte“, erklärte Oberstleutnant Somsak Thongkliang der lokalen Presse.

ThaiAutomaten „Die Frau hatte ihr Ferienhaus für Januar und Februar an eine Frau aus Myanmar vermietet“, sagte er weiter. „Nachdem die Miete für März bei ihr nicht eingegangen war, suchte sie ihr Grundstück auf und entdeckte bei einem Blick durch die Fenster die 40 illegalen Spieleautomaten in ihrem Haus“.

Die Beamten machten sich auf den Weg zu dem Fundort und mussten zunächst erfahren, dass es keinen Mietvertrag für das Ferienhaus gab. Daher konnten sie auch den Namen der Mieterin nicht ermitteln.

„Wie vermuten, dass die Frau von einigen Geschäftsleuten angeheuert wurde, um das Haus zu mieten“, sagte Khun Somsak. „Vermutlich sollten die Spielautomaten in dem Haus versteckt werden“.

„Wir sind nun auf der Suche nach der Mieterin und natürlich auch auf der Suche nach dem Besitzer der Geräte“, sagte Oberstleutnant Somsak weiter. „Wir werden jetzt als nächstes die Nachbarn befragen und hoffen, dass sie uns weiterhelfen können“.

Die 40 illegalen Spielautomaten wurden mittlerweile von der Polizei beschlagnahmt und auf die Polizeistation Phuket gebracht.

Fotoquelle: http://www.thailand-tip.com

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung