Das Grand Casino Baden erhält die Konzession für ein Grand Casino im Wiener Palais Schwarzenberg

Baden, 27. Juni 2014 – Das Rennen um die zwei zusätzlichen Spielbanken-Konzessionen in der österreichischen Hauptstadt Wien ist entschieden. Nach dem positiven Entscheid des österreichischen Finanzministeriums erhält die Stadtcasino Baden AG gemeinsam mit ihrem deutschen Partner, der Gauselmann Gruppe, den Zuschlag für ein Casino im Stadtgebiet Wien Südwest. Der Standort befindet sich im historischen Stadtschloss des Palais Schwarzenberg, wo die schweizerisch-deutsche Trägergesellschaft, die sich mehrheitlich im Besitz der Stadtcasino Baden AG befindet, nun ein Grand Casino nach den anerkannt hohen Schweizer Qualitätsstandards bauen und betreiben wird.

„Die positive Entscheidung freut uns sehr. Für Baden und unsere Stadtcasino Baden AG ist dies ein Riesenerfolg, denn wir konnten uns gegen starke Mitbewerber auf uns fremdem Terrain durchsetzen“, erklärt Detlef Brose, CEO des Grand Casino Baden, in einer ersten Stellungnahme. „Das Palais Schwarzenberg bietet, inmitten von Wien gelegen, beste Voraussetzungen für ein Casino mit internationalem Flair. Wir haben in unserem Konzessionsgesuch versprochen, dass Wien ein tolles Casino erhält und dieses Versprechen werden wir auch halten.“

Im Palais Schwarzenberg ist ein Grand Casino geplant, das sich mit international renommierten Spielbanken wie Monte Carlo oder Baden-Baden messen kann. Es wird den zukünftigen Gästen unvergleichliches Entertainment mit einer attraktiven Mischung aus Spiel, Gastronomie und Events bieten. Im ersten vollen Betriebsjahr wird mit 250’000 Besuchern und einem Spielergebnis in Höhe von 30 Mio. Euro gerechnet.

„Die Projektrealisierung für das Wiener Casino wird nun umgehend beginnen und die Sanierung des Gebäudes sowie der Bau des Casinos zügig gestartet werden“, so Hubertus Thonhauser, Aufsichtsratsvorsitzender der Betreibergesellschaft und Verwaltungsrat der Stadtcasino Baden AG.

In einem Seitenflügel des Palais Schwarzenberg plant die Schwarzenberg’sche Familienstiftung gleichzeitig ein Boutique-Hotel. „Das Hotel ist eine ausgezeichnete Ergänzung zum Grand Casino und unserem Restaurant“, freut sich Thonhauser. Der mittlere Teil des Schwarzenberg’schen Parks wird wie angekündigt neu auch der Öffentlichkeit zugänglich sein.

Ein genauer Eröffnungstermin für das Grand Casino Wien steht noch nicht fest. „Unser Ziel ist natürlich eine möglichst frühzeitige Eröffnung, in jedem Fall noch im Jahr 2015“, prognostiziert Brose.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung