Startschuss für Umbau des Casino Bregenz

Der Top-Standort von Casinos Austria wird im ersten Halbjahr 2014 deutlich erweitert.

Dr. Karl Stoss, Generaldirektor Casinos Austria AG. (Foto: Casinos Austria)
Dr. Karl Stoss, Generaldirektor Casinos Austria AG. (Foto: Casinos Austria)
Die Vergabe der Spielbankenkonzessionen an Casinos Austria war zugleich der Beginn der Realisierung der Umbauprojekte in einzelnen Casinobetrieben. Für das Casino Bregenz ist im Jahr 2014 eine größere Erweiterung geplant. Der Startschuss fiel mit einer Bauverhandlung Anfang des Jahres, die für alle Seiten sehr zufriedenstellend verlief.

Das Casino Bregenz – umsatzstärkstes Casino von Casinos Austria – erhält in den nächsten Monaten mehr Platz. Die Erweiterungsflächen betreffen das Jackpot Casino mit der darüber liegenden Sommerterrasse und den Barbereich im klassischen Casino. Zusammen bedeutet dies eine Erweiterung um ca. 450 m². Die Terrasse hin zum Festspielhaus wird größer, die Außenfassade wird komplett neugestaltet. „Das Casino Bregenz hat ein großes Einzugsgebiet und unsere Gäste schätzen das Ambiente und das Angebot.

Aussenansicht des Casino Bregenz bei Tag. (Foto: Casinos Austria)
Aussenansicht des Casino Bregenz bei Tag. (Foto: Casinos Austria)
Mit dem Umbau können wir die Kundenwünsche noch besser erfüllen. Die Neugestaltung der Casinobar mit der Schaffung einer Lounge bedeutet eine deutliche Qualitätsverbesserung für unsere Gäste. Damit bieten wir auch ein neues Aufenthaltskonzept, das heutigen Trends und Bedürfnissen von Ausgehgästen entspricht“, so Generaldirektor Karl Stoss über die Neugestaltung.

Mit dem Aufgang zur Sommerterrasse öffnet sich das Casino Bregenz hin zum Festspielplatz, wo über die Sommermonate über 500.000 Menschen flanieren. Der Umbau wird in einer ersten Phase bis zur Eröffnung der Festspiele im Juli 2014 abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten wird der Spielbetrieb ungestört weiterlaufen.

Aussenansicht des Casino Bregenz bei Nacht. (Foto: Casinos Austria)
Aussenansicht des Casino Bregenz bei Nacht. (Foto: Casinos Austria)
In einer später zu realisierenden, zweiten Bauetappe wird die Fortführung der neuen Fassade und damit die homogene Einhausung des gesamten Gebäudes Richtung Bahnhof und dem geplanten neuen Seequartier umgesetzt.

Gemeinsam mit dem Festspielhaus samt Seebühne bildet das Casino Bregenz damit einen sehr stimmigen Abschluss für die in den letzten Jahren entstandenen Kulturmeile, die sich vom Kunsthaus KUB beginnt vom Landestheater weiter zum vorarlberg museum bis hin zum Festspielplatz erstreckt.