Mit „Glaubens-Chips“ der Spielsucht wehren – ISA-GUIDE.de

Mit „Glaubens-Chips“ der Spielsucht wehren

Christliche Firma appelliert an Pokerspieler: Nicht die Seele aufs Spiel setzen

Um vor den Gefahren des Glücksspiels zu warnen, hat das US-amerikanische Unternehmen Kerusso (Berryville/Bundesstaat Arkansas) sogenannte Glaubens-Chips auf den Markt gebracht.

Die bunten Plastikscheiben, die vor allem beim Poker eingesetzt werden, enthalten Aufdrucke wie: „Setzen Sie nicht Ihre Ewigkeit aufs Spiel. Nehmen Sie Jesus an, bevor Sie ihre Chips in Bares einwechseln!“ Die Chips sollen Spieler warnen, nicht mit ihrem Seelenheil zu spielen, erläuterte Kerusso-Präsident Vic Kennett.

Sein Unternehmen vertreibt seit 18 Jahren Artikel mit christlichen Aufdrucken, die in rund 5.000 Läden angeboten werden. Nicht nur in den USA wird das Glücksspiel für viele Menschen zum Problem. Nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in Hamm (Westfalen) sind in Deutschland rund 180.000 Menschen spielsüchtig.