Zahl der Spielsüchtigen steigt

Immer mehr Menschen lassen sich wegen ihrer Spielsucht beraten. Wie die Magdeburger Stadtmission mitteilte, gebe jeder sechste Klient der Beratungsstelle Spielsucht als Problem an.

Die Mehrzahl der Glücksspieler verzocke dabei das Geld an so genannten einarmigen Banditen in Spielotheken oder Gaststätten. Pferderennen oder Spielbanken würden dagegen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Von der Spielsucht betroffen sind offenbar vor allem Männer zwischen Mitte 20 und Anfang 40. Diese stellten den Beratern der Stadtmission zufolge den überwiegenden Teil der Klienten dar.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen