ICE London: Gaming Performance bringt Affiliate-Betrugserkennung auf den Markt

Zur ICE präsentiert Gaming Performance mit dem Affiliate Guard ein schlagfertiges Produkt gegen den Affiliate Betrug. Gemeinsam mit seinen Partnern der TQG –The Quality Group– und der Insic GmbH stellt Gaming Performance unter anderem sein Agentur Portfolio vor.

Der Affiliate Guard erkennt automatisiert und durch seine ausgefeilte Erkennungslogik alle Arten von Betrugsmustern und weist diese aus.
„Zwischen 20-40% holen wir hier aus den Affiliate Programmen heraus, bei einer allgemeinen Erkennungsrate von 90%“, so Henrik Hagelstein, Geschäftsführer.

Betrug findet zumeist bei kleinen Partnerschaften mit wenigen Neukunden statt, diese fallen gewöhnlich durch das Raster und lassen sich schwer erkennen. Der Affiliate Guard zeigt nicht nur welcher Betrug vorliegt, sondern auch von wem, woher und wie dieser entstanden ist. Gaming Performance stellt das Produkt mit einer 30 tägigen Testversion zur Verfügung. Auf der ICE kann man den Affiliate Guard auch live erleben. Informationen befinden sich auf der www.affiliate-guard.com Internetseite oder auf der ICE auf dem Stand: N7-550.

Die Gaming Performance GmbH mit Hauptsitz in Hamburg wurde 2013 gegründet und ist eine inhabergeführte, unabhängige Fullservice Agentur für Glücksspiel-Unternehmen. Die Inhaber Henrik Hagelstein und Oliver Kastner stammen seit über 10 Jahren aus der Gambling-Szene und bieten mit einem Team von fünf Mitarbeitern Marketing-Beratung und Service-Dienstleistungen aus erster Hand an.
Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung