Lotto-Hilfe – Sportförderung ist in Gefahr

Berlin – 17 Millionen Euro Lottogeld bekommt der Landessportbund im Jahr, und Bildungssenator Klaus Böger (SPD) will, dass das so bleibt. Er will den anderen für Sport zuständigen Länderministern bei einer Sitzung im August vorschlagen, das staatliche Glücksspiel-Monopol per Staatsvertrag zu erhalten.

Sollten private Lotto- und Toto-Anbieter zum Zuge kommen, müssten sie nichts für soziale, kulturelle und eben sportliche Zwecke abgeben. Ein EU-Richtlinienentwurf sieht vor, den Wettspielmarkt 2010 freizugeben.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen