Generalversammlung der Escor Casinos & Entertainment SA.

Escor hält nach erfolgreichem Jahr Reingewinn und Dividende

Escor hat sich 2004 in einem schwierigen Umfeld behauptet. Das Unternehmen erzielte einen Gewinn vor Steuern von CHF 5,5 Mio. und liegt damit
gut 10 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Der Generalversammlung wird wie im Vorjahr eine Dividendenausschüttung von CHF 1.50 pro Inhaberaktie
beantragt. Mit der am 1. April 2005 abgelaufenen Übergangsfrist des neuen Spielbankengesetzes startete Escor in eine Phase der Bewährung.
Escor hat sich auf die veränderten Rahmenbedingungen nachhaltig vorbereitet und ist willens, die neuen Möglichkeiten aktiv zu nutzen.

Escor Casinos & Entertainment SA wird an ihrer Generalversammlung vom 3. Mai erneut ein erfolgreiches Ergebnis präsentieren. Die drei Unternehmenssegmente (Automatenaufstellung, Spielbetriebe sowie Handel und Servicedienstleistungen für Casinobetriebe) haben sich im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Escor erzielte 2004 einen Gewinn vor Steuern von CHF 5,5 Mio. und liegt damit gut 10 Prozent über dem Vorjahresergebnis
(CHF 4,9 Mio.). Der Reingewinn pro Aktie beträgt CHF 3.52 (Vorjahr:

CHF 3.43). Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2004 eine unveränderte Dividendenausschüttung von CHF 1.50 pro
Inhaberaktie.
Ein grundsätzlich gutes Jahr wurde von den Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen geprägt. Umsatzeinbussen musste insbesondere die Automatenaufstellung in Gaststätten verzeichnen. Bei praktisch unveränderten Tagesmitteln an den einzelnen Geräten – was die ungebrochene Beliebtheit der Automaten unterstreicht – ist der Rückgang hauptsächlich auf die gesetzesbedingte Reduktion der Aufstellplätze zurückzuführen. Die Playland-Spielbetriebe hingegen können ein gegenüber dem Vorjahr unverändertes Ergebnis präsentieren.

Investitionen von CHF 18 Mio. geplant

Am 1. April 2005 trat nach einer fünfjährigen Übergangsfrist das neue Spielbankengesetz in Kraft. In der Folge mussten 6000 in der Schweiz installierte Geldspielautomaten durch moderne, vom Bund lizenzierte Geschicklichkeitsgeldspielautomaten ersetzt werden. Doch Escor ist gut vorbereitet, sie hat rechtzeitig auf die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen und die daraus entstehenden Marktchancen reagiert. Als einer der wenigen Anbieter verfügt Escor über eine breite Auswahl neuer Geschicklichkeitsgeldspielautomaten. Bis Anfang März 2005 hat die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) 12 Geräte konzessioniert, wovon sechs exklusiv von Escor vertrieben werden. Weitere Geräte befinden sich im Konzessionsverfahren.
Für die Produktion und die Einführung der neuen Geschicklichkeitsgeldspielautomaten rechnet Escor über die nächsten vier Jahre mit Investitionen von CHF 18 Mio. Gleichzeitig geht Escor von einem kurzfristigen Umsatzrückgang und einem Verlust von CHF 4,0 Mio. im laufenden Geschäftsjahr aus. Dank gestärkter Marktposition und der Einführung der neuen Gerätegeneration ist Escor optimistisch, die Gewinnmarge bis zum Jahr 2008 über die heutigen Werte auszuweiten.

Erfolgreiches Casinogeschäft

Das zur Grand Casino Gruppe gehörende Casino Locarno erfreute sich im ersten vollen Betriebsjahr nach seiner Eröffnung im August 2003 stetig wachsender Besucherzahlen und präsentierte ein sehr gutes Einspielergebnis. Die erstmalige Konsolidierung der Grand Casino Gruppe hat sich mit CHF 1,2 Mio. positiv auf den konsolidierten Gewinn vor Steuern ausgewirkt.
Escor hat zusammen mit Austrian Gaming Industries (AGI) Mitte Januar 2005 eine namhafte Beteiligung an der Giochi San Marino S.p.A. erworben. Der traditionsreiche Spielbetrieb hat 2004 Spieleinsätze von mehr als 100 Millionen Euro umgesetzt.
Mit der Übernahme der Generalvertretung der Austrian Gaming Industries Anfang 2004 ist der Marktanteil von Escor im Schweizer Casinoautomatenmarkt
auf 40 Prozent gestiegen. Trotz der schlechten internationalen Marktlage ist der Handel mit Casinoautomaten im abgelaufenen Geschäftsjahr zufriedenstellend verlaufen.

Generalversammlung mit Schiedsrichter Urs Meier

Escor wird, wie alle am Hauptsegment der SWX (Börse Schweiz) kotierten Gesellschaften, ab 2005 die Rechnungslegung nach IFRS ablegen. Die Generalversammlung der Escor Casinos & Entertainment SA findet am 3. Mai 2005, 10.15 Uhr in Düdingen (FR) statt. Als Gastreferent wird der ehemalige internationale Fussballschiedsrichter Urs Meier zum Thema „Vision Fairplay“ sprechen.
Kontakt: Christian Vollmer, CEO

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen