ROYAL FLUSH – Ben Afflecks gefragtes Pokerface – ISA-GUIDE.de

ROYAL FLUSH – Ben Afflecks gefragtes Pokerface

Tobey Maguire, Sarah Jessica Parker, Leonardo DiCaprio – sie alle setzen sich in letzter Zeit mit Vorliebe an den Pokertisch und versuchen, ihre Mitspieler abzuzocken. Auch Ben Affleck ist seit Jahren ein hingebungsvoller Fan des Kartenspiels. Er nimmt sogar regelmäßig an Profi-Turnieren teil und bessert sich dort sein Einkommen auf. Jetzt wird der Star für seine Leidenschaft auch noch bezahlt: Affleck soll in Zak Penns nächstem Film einen Pokerspieler darstellen.

Penn, der sich zusammen mit Bryan Singer die Story von „X-Men 2“ ausdachte, sammelte schon mit seiner Dokumentation „An Incident at Loch Ness“ erste Erfahrungen als Regisseur. Seine Poker-Komödie hat noch keinen Titel, und auch die Handlung ist noch recht lose: Penn will seinen Darstellern nur ein Charakterprofil der Rolle geben und die Handlung mittels Improvisation erarbeiten.

Poker-Showdown in der Wüste

Schauplatz des Films wird die Spielerstadt Las Vegas sein. Neben Affleck haben schon „Friends“-Darsteller David Schwimmer und der deutsche Regisseur und Schauspieler Werner Herzog für den Dreh zugesagt. Jeder der Herren bestritt bereits das eine oder andere Pokerspiel gegen Penn.

Ebenfalls mit von der Partie ist Poker-Neuling William H. Macy. Er kennt sich nach dem Thriller „The Cooler“ immerhin im Casino-Milieu aus. Und wenn das Poker-Fieber seiner Kollegen ab Februar 2005 um sich greift, dürfte auch Macy davon infiziert werden.