Hauptversammlung der fluxx.com AG

fluxx.com entwickelt Online-Lotto-Angebot für LYCOS und steigert Umsatz um 40 Prozent

Kiel, 12.05.2004. – – fluxx.com gewinnt LYCOS Europe als Kooperationspartner

EBITDA im ersten Quartal von 0,3 Mio. Euro

– Mittelzufluss von 1,4 Mio. Euro durch Barkapitalerhöhung

Im Rahmen der heute in Kiel stattfindenden Hauptversammlung hat die fluxx.com AG, führender Dienstleister für die Vermittlung von Lotto und Wetten, eine weitere bedeutende Kooperation bekannt gegeben. So wird fluxx.com im Auftrag von LYCOS Europe, einem der führenden Internetportalbetreiber Europas, ein eigenes Online-Lotto-Angebot entwickeln. Im Vordergrund der Kooperation steht die Bereitstellung eines Online-Lotto-Angebots, das noch im zweiten Quartal 2004 an den Start gehen soll. Eine Ausdehnung der Produktpalette auf Sportwetten, Casinogames und Tippgemeinschaftsprodukte ist für einen späteren Zeitpunkt geplant. Rainer Jacken, Vorstandssprecher der fluxx.com AG, sagte auf der Hauptversammlung: “Lycos Europe war das fehlende Glied in der Kette unserer Online-Vertriebspartner. Dank dieser Kooperation ist fluxx.com nunmehr in der Lage, nahezu jedem Online-User in Deutschland seinen ‘persönlichen’ Lottoshop anzubieten.”

Gelungener Start ins neue Jahr

Im ersten Quartal 2004 konnte fluxx.com den Nettoumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal von 2,7 auf 3,8 Mio. Euro steigern – das entspricht einem Zuwachs von rund 40 Prozent. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) ist von ca. 11 Tsd. Euro im ersten Quartal 2003 auf 260 Tsd. Euro im ersten Quartal 2004 angestiegen. Auch das Konzernergebnis nach IAS war im ersten Quartal positiv. Finanzvorstand Stefan Hänel: “Wir sind sehr zufrieden mit dem Start ins neue Jahr.”

Die vermittelten Spieleinsätze sind im ersten Quartal weiter angestiegen, von 16,1 Mio. Euro im ersten Quartal 2003 auf 16,7 Mio. Euro im ersten Quartal 2004. Ursache für das im Vergleich zum Nettoumsatz unterproportionale Wachstum der Spieleinsätze ist der hohe Anteil an reinen Zahlungsverkehrsdienstleistungen im ersten Quartal des letzten Jahres. Dazu Stefan Hänel: “Im ersten Quartal 2003 haben wir als Dienstleister Spieleinsätze von gewerblichen Tippgemeinschaftsanbietern durchgeleitet, auf die wir nur eine geringe Marge erheben. Rechnet man diese niedrigmargigen Arbitrage-Anteile heraus, sind die Spieleinsätze im vergleichbaren Verhältnis zum Nettoumsatz angestiegen.”

Die Erlösanteile des Tippgemeinschaftsanbieters DSM Lottoservice GmbH, den fluxx.com im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung übernommen hat, sind gemäß IAS/IFRS-Bilanzierungsrichtlinien noch nicht in dem Quartalsergebnis enthalten. Ein Quartalsbericht wird von der fluxx.com AG nicht veröffentlicht; die Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2004 ist für den 12. August vorgesehen.

Erfolgreicher Abschluss der Barkapitalerhöhung

Die Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht, deren Bezugsfrist am 3. Mai endete, konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Das Interesse und die Beteiligung der Altaktionäre war sehr hoch und durch die Zeichnungsgarantie der VEM Aktienbank, München, konnte das gesamte Volumen (537.762 Aktien) platziert werden. “Die unserer Gesellschaft zufließenden Mittel in Höhe von etwa 1,4 Mio. Euro werden wir zu einem Großteil in die Gewinnung neuer Tippgemeinschaftsverträge investieren”, so Stefan Hänel. “Dies hat den besonderen Charme, dass wir in ein Produkt investieren, bei dem bereits nach relativ kurzer Zeit der Return on Investment erreicht wird.”

Positiver Ausblick

Durch die Übernahme der DSM Lottoservice GmbH korrigiert fluxx.com die Wachstumserwartungen für 2004 von zunächst 30 auf über 40 Prozent. Stefan Hänel: “Da wir die von DSM zu erwartenden Gewinne konsequent in die Gewinnung neuer Tippgemeinschaftsverträge investieren werden, rechnen wir gegenüber der ursprünglichen Planung mit einem unveränderten Ergebnis.”

Zentrales Thema für 2004 ist die weitere Stärkung der Liquiditätsausstattung sowie der Eigenkapitalbasis. Im nächsten Monat wird fluxx.com wie geplant ein Darlehen von der Investitionsbank Schleswig-Holstein zurückführen. Stefan Hänel: “Dies ist nur eine von mehreren Maßnahmen, um unsere Eigenkapitalbasis weiter zu stärken. Ein positives Konzernergebnis, die Reduzierung von langfristigen Verbindlichkeiten und eventuell weitere Kapitalmaßnahmen werden dafür sorgen, dass die Bilanz 2004 eine deutlich höhere Eigenkapitalquote ausweisen wird.”

Die Gewinnung neuer Vertriebspartner und der Ausbau der bestehenden Kooperationen werden auch in 2004 im Mittelpunkt des operativen Geschäftes von fluxx.com stehen. Vorstandssprecher Rainer Jacken: “Lycos ist hierbei ein weiterer wichtiger Partner, mit dem wir unser Geschäft weiter skalieren können.” Außerdem rechnet fluxx.com mit weiteren Impulsen aus dem bestehenden Vermittlungsgeschäft: “AOL und freenet haben bereits signalisiert, dass wir unsere Kooperationen weiter ausbauen werden.” Das neue Angebot von Lotto Mecklenburg-Vorpommern, das Anfang der Woche gestartet ist, und der sehr positiv aufgenommene Relaunch des eigenen Glücksspielangebots unter www.jaxx.de sollen ihrerseits zu dem angestrebten Wachstum beitragen.

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung sowie die ausführliche Tagesordnung werden auf der Internetseite von fluxx.com veröffentlicht.

Anprechpartner: Herr Stefan Zenker

eMail: zenker@fluxx.com

Telefon: (0431)88104-0

Über fluxx.com Aktiengesellschaft:

fluxx.com ist ein auf die Vermittlung von Lotto und Wetten spezialisertes Unternehmen mit Sitz in Kiel. Die für den Betrieb erforderlichen Rechte und Lizenzen sowie das technische und marktrelevante Know how versetzen fluxx.com in die Lage, jede Form von lizenziertem Glücksspiel über unterschiedliche Vertriebswege vom Endkunden zu den staatlichen Lotterie- und Wettanbietern zu vermitteln. Neben den eigenvermarkteten Angeboten jaxx.de, horses.de, interjockey.com und Telewette, stellt fluxx.com seine Produkte und Dienstleistungen auch anderen Unternehmen und Organisationen zur Verfügung, die über umfangreiche Endkundenbeziehungen verfügen. Hierzu zählen das Intenetportal freenet.de, der Online-Dienst WEB.DE oder die Lottogesellschaften NordwestLotto Schleswig-Holstein und Lotto Brandenburg. Die fluxx.com AG ist seit September 1999 an der Frankfurter Börse notiert und erzielte 2001 Umsatzerlöse in Höhe von 44,1 Mio. Euro. fluxx.com beschäftigt derzeit an den Standorten Kiel, Hamburg und Köln rund 80 Mitarbeiter.